Antrag gestellt: Versteigerung wohl noch in diesem Jahr »Alte Heuwaage« kommt unter den Hammer

Gütersloh (WB). Seit zwei Tagen steht es fest: Die bekannte Gaststätte »Alte Heuwaage« mitten in Gütersloh wird noch in diesem Jahr versteigert. Das hat gestern der Sprecher der Sparkasse Gütersloh Matthias Trepper auf Anfrage dieser Zeitung bestätigt.

Von Wolfgang Wotke
Seit dem Tod des Wirtes Eckard Fischer-Fürstenau im Januar 2014 wird in der Heuwaage kein Bier mehr gezapft. Bald soll das Gebäude versteigert werden.
Seit dem Tod des Wirtes Eckard Fischer-Fürstenau im Januar 2014 wird in der Heuwaage kein Bier mehr gezapft. Bald soll das Gebäude versteigert werden. Foto: Wolfgang Wotke

»Der Antrag zur Zwangsversteigerung ist von unserer Seite gestellt. Jetzt muss noch ein Verkehrswertgutachten eingeholt werden, das jedoch vor Mitte dieses Jahres nicht vorliegen wird«, sagte Trepper. Nach dem Tod des beliebten Wirtes Eckard »Ecki« Fischer-Fürstenau im Januar 2014 ist der Zapfhahn zugedreht. Es scheint so, als ob der Verstorbene nicht viel hinterlassen hat.

So droht dem Gasthaus »Unter den Ulmen« das Schicksal vieler in Grundbüchern abgesicherter Kredite: Versteigerung! Das Erbe soll von allen Seiten ausgeschlagen worden sein. Die Aussicht der Nachlassverwalterin, einen geeigneten Käufer zu finden, habe sich zerschlagen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.