Christoph Bender bezieht für zwei Monate Vorstandsgeld von der Sparkasse Gütersloh  Kein Job, volles Gehalt 

Gütersloh (WB). Der erst gewählte und dann gekündigte Gütersloher Sparkassen-Vorstand Christoph Bender bekommt sein Oktober- und November-Gehalt – alles in allem 45000 Euro plus einem Zuschlag von 22000 Euro.

Von Stephan Rechlin
Christoph Bender (links) und sein Anwalt Dr. Knut Müller haben im Landgericht Bielefeld einen ersten Erfolg in ihren Verfahren gegen die Sparkasse Gütersloh erzielt. Das Geldinstitut muss Bender das Oktober- und November-Gehalt zahlen.
Christoph Bender (links) und sein Anwalt Dr. Knut Müller haben im Landgericht Bielefeld einen ersten Erfolg in ihren Verfahren gegen die Sparkasse Gütersloh erzielt. Das Geldinstitut muss Bender das Oktober- und November-Gehalt zahlen.

 Mit diesem Urteil hat das Landgericht Bielefeld am Freitag jedoch nicht darüber befunden, ob die von der Sparkasse Gütersloh im August ausgesprochene Kündigung wirksam ist oder nicht. Damit wird sich eine zweite Kammer des Landgerichtes im Februar befassen. Gestern ging es erst einmal »nur« um die beiden Gehälter – aus den Erwägungen von Richter Wilhelm Brechmann ist jedoch ableitbar, um welche zentralen Fragen es im Hauptverfahren gehen könnte.

 Lesen Sie den ausführlichen Bericht am Wochenende im Gütersloher WESTFALEN-BLATT.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.