Wertvoller Jade-Stein seit Einbruch im August verschwunden  Unternehmer setzt 15000 Euro Belohnung aus 

Gütersloh (WB). Er ist so groß wie ein Hustenbonbon: 1,7 x 1,3 x 1,4 Zentimeter. Der grüne Jade-Stein ist am 26. August bei einem Wohnungseinbruch in der von-Schell-Straße erbeutet worden. Da der wertvolle Stein bis heute verschwunden ist, geht der rechtmäßige Eigentümer nun in die Offensive. Er hat eine Belohnung in Höhe von 15000 Euro ausgesetzt.

Von Michael Delker
Der grüne Jade-Stein stammt aus China und ist – wie die Schieblehre verdeutlicht – 1,7 x 1,3 x 1,4 Zentimeter groß.
Der grüne Jade-Stein stammt aus China und ist – wie die Schieblehre verdeutlicht – 1,7 x 1,3 x 1,4 Zentimeter groß.

 »Mir geht es nicht ums Geld, sondern um den Stein«, sagt der Gütersloher Unternehmer, dessen traditionsreicher Familienbetrieb in Versmold ansässig ist. Seinen Angaben zufolge wurden ihm die 15000 Euro nach dem Einbruch von der Versicherung als Entschädigung angeboten – neben dem ovalen Jade-Stein chinesischen Ursprungs hatten die Ganoven auch Goldschmuck, chinesische Antiquitäten und 2500 Euro Bargeld gestohlen. Die Versicherungssumme möchte der Gütersloher nun einsetzen, um den Edelstein wieder zu bekommen. Weil er öffentlich nicht in Erscheinung treten möchte, hat er Rechtsanwalt Frank Welsch beauftragt, entsprechende Hinweise entgegenzunehmen. »Wenn gewünscht, werden diese auch vertraulich behandelt«, sagt der Unternehmer.

 Der grüne Jade-Stein befindet sich seit rund 50 Jahren in Familienbesitz. Der Gütersloher geht davon aus, dass es für die Täter schwer wird, den Stein über Hehler in Europa zu verkaufen – im Gegensatz zum erbeuteten Goldschmuck. »Der ist wahrscheinlich schon verhökert worden«, meint der Gütersloher. Bei dem Stein glaubt er vielmehr, dass die Gauner gar nicht wissen, was ihnen da in die Hände gefallen ist. Einzig eine beiliegende Originalrechnung der chinesischen Staatsgesellschaft von 1965 gebe Hinweise auf den Wert des Jade-Steins.

 Hinweise nimmt Frank Welsch entgegen, 05241/9940910.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.