Einbruch in Bus-Unternehmen Diebe entwischen der Polizei

Borgholzhausen (WB/SKü). Drei Einbrecher sind am frühen Donnerstagmorgen hauchdünn einer Festnahme durch die Polizei entgangen. Die drei jungen Männer, nach Zeugenaussagen schlank, drahtig und »dunkle Typen«, waren gegen 3.30 Uhr in die Räume des Busunternehmens Leeker an der Bahnhofstraße eingebrochen.

Die Polizei kam nur knapp zu spät zum Tatort.
Die Polizei kam nur knapp zu spät zum Tatort. Foto: dpa

Polizei bittet um Hinweise

Die Polizei bittet um sachdienliche Zeugenhinweise. Wer etwas gesehen hat, sollte sich an die Polizei in Halle wenden unter Tel. 05201/81560.

»Die haben einen Schaden von rund 7000 Euro angerichtet«, ärgert sich Leeker-Geschäftsführerin Gisela Seidel. Ihr Sohn und ihre Schwiegertochter, die über der Firma wohnen, wurden durch den Lärm beim Aufbrechen einer Tür wach.

Zwei der drei Personen, die laut Gisela Seidel Kapuzenjacken trugen, standen »Schmiere«. Nach dem Notruf bei der Polizei hielt sich das Paar im Dunkeln auf, um die Täter nicht zu warnen. Doch kurz bevor die Polizei nach etwa zehn Minuten Warten eintraf, hatten sich die Einbrecher aus dem Staub gemacht. »Da fehlte weniger als eine Minute«, berichtet sie.

Täter flüchten über Spielplatz

Die Täter flohen über einen Spielplatz an der Siedlung »Auf der Horst« in Richtung Sundernstraße und ließen dabei ihre Beute zurück. Sie verschwanden im Dunkeln und konnten von den Polizeibeamten nicht mehr gestellt werden.

Über das, was die drei mitgehen ließen und was die Firma komplett zurück erhielt, kann Gisela Seidel nur den Kopf schütteln. Darunter waren abgelaufene Genehmigungsurkunden, ein Blanko-Quittungsblock, Belege für geringfügig Beschäftigte, Vordrucke für Geschenkgutscheine sowie eine Wechselgeldkasse mit etwa 30 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.