Drei Fahrzeuge, drei Verletzte – Bielefelder Straße zwei Stunden gesperrt Auto in Gegenverkehr geschoben

Werther/Bielefeld (WB/mat). Auf der Bielefelder Straße zwischen Werther und Dornberg mussten die Autofahrer am Mittwochnachmittag ein wenig Geduld aufbringen. Nach einem Auffahrunfall auf Höhe des Restaurants »Die Farm« war die Strecke für etwa zwei Stunden in beide Richtungen gesperrt.

Zwischen Werther und Bielefeld – auf Höhe des Restaurants »Die Farm« – ereignete sich am Mittwoch ein Unfall mit drei Fahrzeugen.
Zwischen Werther und Bielefeld – auf Höhe des Restaurants »Die Farm« – ereignete sich am Mittwoch ein Unfall mit drei Fahrzeugen. Foto: Sara Mattana

Drei Autos waren an dem Unfall beteiligt, der sich um 13.17 Uhr ereignete. Alle drei Fahrer wurden dabei leicht verletzt und zur Untersuchung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Verursacher war laut Polizei ein 33-jähriger Bielefelder, der mit seinem schwarzen Peugeot in Richtung Dornberg unterwegs war und dabei den Seat eines 67-jährigen Wertheraners übersah. Dieser wollte nach Aussagen eines Ersthelfers links in die Straße Holtkamp abbiegen und blieb deshalb auf der Fahrbahn stehen. »Es kam zu einem Heckaufprall und der Seat wurde in den Gegenverkehr geschoben«, sagt ein Polizeibeamter. Daraufhin kollidierte der Seat seitlich frontal mit einem entgegenkommenden BMW, der von einem 26-jährigen Mann aus Versmold gesteuert wurde. »In jedem Fahrzeug befand sich nur der Fahrer, alle drei wurden leicht verletzt. Den Seat-Fahrer hat es aber am schwersten erwischt«, sagt der Polizeibeamte.

Die Straße wurde bis etwa 15 Uhr gesperrt, nachdem zwei Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Werther sowie drei Krankenwagen und ein Notarzt eingetroffen waren. Der Schaden wird auf insgesamt etwa 9000 Euro geschätzt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.