Massiver Rauch in der Technikzentrale des Bielefelder Unternehmens Feuer bei Dr. Oetker

Bielefeld (WB/gv). Die Bielefelder Feuerwehr ist am Mittwochmorgen zu einem Einsatz im Betrieb von Dr. Oetker ausgerückt. Nach Angaben eines Feuerwehrsprechers hatten Rauchmelder ausgelöst.

Die Bielefelder Feuerwehr ist am Mittwochmorgen zu einem Einsatz im Betrieb von Dr. Oetker ausgerückt.
Die Bielefelder Feuerwehr ist am Mittwochmorgen zu einem Einsatz im Betrieb von Dr. Oetker ausgerückt. Foto: Guido Vogels

Kurz vor 6 Uhr war der Alarm bei der Leitstelle eingegangen. Gleich vier Meldergruppen in den Räumen der Technikzentrale hatten ausgelöst. »Das war für uns schon ein Zeichen, dass es sich wohl um einen realen Brand handelt und nicht um einen Fehlalarm«, so Einsatzleiter Dirk Fortmeier.

In der Technikzentrale gab es eine massive Verrauchung. Neben einem Elektromotor war auch Dämmmterial und Kunststoff in Brand geraden. Die Feuerwehr ging mit einem Trupp unter Atemschutz in das Gebäude und löschte das Feuer.

Mehrere Reinigungskräfte, die sich zuvor im Gebäude aufgehalten hatten, verließen die Räume sofort nach dem Auslösen der Brandmelder. Inwieweit die Räumlichkeiten weiter genutzt werden können, müssen jetzt Sachverständige untersuchen.

Die Feuerwehr war mit 15 Kräften der Hauptwache im Einsatz. Zur Eigensicherung war zusätzlich ein Rettungswagen bereitgestellt worden.

Gegen 8 Uhr war der Einsatz beendet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.