Ein Schwerverletzter bei Unfall auf Höhe der Westfalentankstelle Linienbus rammt Auto

Steinhagen (WB/anb). Drei Menschen sind bei einem Unfall am Montagmorgen auf der B 68 in Steinhagen verletzt worden. Die Straße war für zweieinhalb Stunden gesperrt, was im Berufsverkehr zu langen Staus führte. Der Verkehr wurde zwischen der Bahnhofstraße und dem Schnatweg in Künsebeck umgeleitet.

Der Bus hatte den vor ihm fahrenden Seat gerammt.
Der Bus hatte den vor ihm fahrenden Seat gerammt. Foto: Annemarie Bluhm-Weinhold

Gegen 6.30 Uhr war laut Polizei ein 52-jähriger Bielefelder Busfahrer, der mit seinem Bus auf der B 68 in Richtung Halle unterwegs war, auf Höhe der Westfalentankstelle einem Seat aufgefahren, der dort nach links abbiegen wollte.

Das Auto wurde dabei auf die Gegenfahrbahn geschoben und stieß mit dem Nissan einer 53-jährigen Hallerin zusammen. Der Seat-Fahrer, ein 59-Jähriger aus Steinhagen, wurde dabei schwer verletzt. Der Busfahrer und die Nissan-Fahrerin kamen leicht verletzt ins Krankenhaus. Die sechs Buspassagiere blieben unverletzt. Den Schaden gibt die Polizei mit 40.000 Euro an, alle drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.