Vater und zwei Kinder werden bei Unfall in Bielefeld verletzt Paderborner verunglückt auf der A2

Bielefeld/Paderborn (WB/gv). Ein Familienvater aus Paderborn ist am Sonntagnachmittag auf der A 2 bei Bielefeld mit seiner Familie verunglückt. Sein Wagen überschlug sich, vier Personen kamen ins Krankenhaus.

Rettungshubschrauber Christoph 13 wurde zur Unfallstelle gerufen.
Rettungshubschrauber Christoph 13 wurde zur Unfallstelle gerufen. Foto: Guido Vogels

Der Unfall ereignete sich nach Polizeiangaben um 16.42 Uhr. Nach ersten Ermittlungen befuhr der 35-jährige Paderborner mit seinem blauen Opel Corsa die A 2 in Richtung Dortmund auf der mittleren Fahrspur.

In Höhe der Anschlussstelle Bielefeld-Ost soll er dann aus bislang ungeklärter Ursache ins Schleudern gekommen sein. Kurz hinter der Ausfahrt überschlug sich der Wagen und blieb auf der linken Fahrspur auf dem Dach liegen. Weil zunächst eingeklemmte Personen gemeldet worden waren, rückte die Bielefelder Feuerwehr unter Leitung von Peter Palsbröker mit rund 25 Kräften zur Unfallstelle aus.

Drei Rettungswagen und die Besatzung des Rettungshubschraubers Christoph 13 kümmerten sich um die vier Verletzten. Neben dem Fahrer des Opel wurden seine beiden vier und acht Jahre alten Kinder sowie ein 45-jähriger Beifahrer verletzt. Alle wurden mit Rettungswagen in das Krankenhaus Giliead gebracht.

Während der Unfallaufnahme wurde die A 2 in Richtung Dortmund voll gesperrt, dadurch kam es zu einem Rückstau von bis zu fünf Kilometern. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 3000 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.