Für Funktionen und Nebentätigkeiten Einnahmen in Höhe von 15.826,78 Euro Was der Rathaus-Chef dazu verdient

Bielefeld (WB). Im Jahr 2017 hat Oberbürgermeister Pit Clausen (SPD) für seine Funktionen und Nebentätigkeiten insgesamt Einnahmen in Höhe von 15.826,78 Euro erzielt. Das geht aus einer Mitteilung hervor, die nächste Woche dem Rat vorgelegt wird.

Oberbürgermeister Pit Clausen
Oberbürgermeister Pit Clausen Foto: Thomas F. Starke

Von diesem Betrag gibt er 7456,38 Euro an die Stadt Bielefeld weiter. Das betrifft seine Bezüge, die er als Aufsichtsratsmitglied der Stadtwerke (7150 Euro) und der städtischen Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft Wege (306,78 Euro) erhalten hat. Grund: Die Wahrnehmung dieser Mandate ist Teil seiner dienstlichen Aufgaben.

Für die Tätigkeiten bei der Sparkasse Bielefeld (Verwaltungsrat, Hauptausschuss, Risikoausschuss und Projektbeirat der S-Immobiliengesellschaft) hat Clausen insgesamt 7000 Euro erhalten. Dazu kommt eine Vergütung als Beiratsmitglied bei der NRW-Bank in Höhe von 1.300,00 Euro und für die Tätigkeit beim Kommunalen Arbeitgeberverband (KAV) in Höhe von 70 Euro. Weil Clausen für diese Tätigkeiten städtische Einrichtungen und Personal in Anspruch genommen hat, zahlt er von diesen Einnahmen ein Nutzungsentgelt in Höhe von 1.255,50 Euro an die Stadtkasse.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.