Bielefelder (13) präsentiert Eigenkomposition »Wir sind schon viele« Lion Lauer singt bei »Dein Song«

Bielefeld (WB). Junge Nachwuchskomponisten treten zum Wettstreit an. Heute ist der Bielefelder Lion Lauer (13) in der Show »Dein Song« zu sehen. Im Kinderkanal (Kika) wird er sich dann im Casting vor der vierköpfigen Jury mit Ole Specht, Laith Al-Deen, Stefanie Heinzmann und Martin Haas beweisen müssen.

Von Louis Ruthe
Der Bielefelder Lion Lauer ist heute bei »Dein Song« zu sehen, stellt dort seine Eigenkompostion »Wir sind schon viele« vor.
Der Bielefelder Lion Lauer ist heute bei »Dein Song« zu sehen, stellt dort seine Eigenkompostion »Wir sind schon viele« vor.

Ob der Bielefelder dann eine Chance bekommt mit ins Komponisten-Camp nach Ibiza zu fliegen, wird sich von 19.25 Uhr an zeigen. Bereits zum zehnten Mal gibt der Fernsehsender jungen Komponisten eine Bühne. 16 Junge Künstler treten in dem Wettbewerb gegeneinander an. Am Ende küren die Zuschauer per Telefon-Voting in der Live-Show am 16. März den besten Nachwuchskomponisten.

Große Aufregung vor dem Auftritt

»Wir haben uns nicht als Kontrahenten gesehen«, erzählt Lion Lauer. Man sei total offen miteinander umgegangen und habe gegenseitig auf den Bildschirmen das Geschehen der Anderen verfolgt. »Vor meinem Auftritt war ich sehr aufgeregt«, sagt er. Er kenne es zwar, dass viele Menschen ihn auf der Bühne zuschauen, aber die Kameras und Bildschirme seien Neuland gewesen. Seit sieben Jahren spielt der 13-Jährige Piano. »Ich habe es damals einfach ausprobiert und über die Jahre ein gewisses Talent in mir entdeckt«, sagt Lion. Vor etwa anderthalb Jahren habe er auch am Komponieren Spaß gefunden.

Mit seinem zweiten selbst komponierten Song »Wir sind schon viele« wolle der Bielefelder die Menschen dazu bewegen, gemeinsam für eine bessere Zukunft einzustehen. »Es ist längst nicht alles schön und gut auf der Welt«, sagt er. Aber durch den Zusammenhalt der Menschen könnte man jede Hürde überwinden.

Erster Preis bei »Jugend jazzt«

Erst vor kurzem hat der Bielefelder beim Landeswettbewerb »Jugend jazzt« für Aufsehen gesorgt. Zum dritten Mal, bei der dritten Teilnahme hat er einen ersten Preis für sein Klavierspiel bekommen. Er hat den Swing-Klassiker »Cheek to cheek« von Irving Berlin und das Stück »Someday we’ll meet again« von Les McCann vorgetragen.

In seiner Freizeit übt der Bielefelder zwar viel. Aber neben dem Piano hat er auch noch andere Hobbys. »Ich fahre gerne viel Fahrrad, spielt Badminton und löse Speedcubes«, sagt Lion Lauer. Weiterhin betreibt er vielfältige musikalische Aktivitäten in seiner Freizeit. »Seit ein paar Monaten spiel ich Schlagzeug«, sagt er.

Die nächste Gelegenheit, den 13-Jährigen in Bielefeld live zu erleben, gibt es am 28. April im Rahmen der Bielefelder Nachtansichten in der Pauluskirche.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.