Eine 89-jährige Bielefelderin wurde Opfer eines Trickdiebes Falscher Wasserwerker erbeutet Bargeld

Bielefeld (WB). Als Wasserwerker der Stadt Bielefeld hat sich am Freitagmorgen ein Trickdieb gegenüber einer 89-Jährigen ausgegeben. Der falsche Handwerker folgte der Seniorin in ihre Wohnung und entwendete dort eine Schmuckschatulle samt Ring.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: dpa

Als die Seniorin den Hausflur zu ihrer Wohnung in der Jöllenbecker Straße, Ecke Weststraße betrat, kam ihr ein fremder Mann entgegen. Unter dem Vorwand, die Wasseranschlüsse wegen eines aktuellen Wasserschadens überprüfen zu müssen, begleitete der Mann die 89-Jährige in die Wohnung.

Dort drehte der angebliche Handwerker im Badezimmer und in der Küche die Wasserleitungen in Begleitung der Mieterin auf. Anschließend verschwand der Mann wieder. Kurz darauf bemerkte die Seniorin, dass eine Schmuckschatulle samt Ring fehlte.

Bei dem angeblichen Handwerker soll es sich um einen 35 bis 45 Jahre alten, etwa 170 cm großen Mann von kräftiger Statur mit dunkelblonden, kurzen Haaren gehandelt haben. Der Täter trug eine helle Blousonjacke und wirkte gepflegt.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter der 0521/5450 entgegen.

Die Polizei warnt davor, fremde Personen in die Wohnung zu lassen. Selbst wenn ein Ausweis gezeigt wird, sollte man Kontakt zu der Hausverwaltung aufnehmen, um sich den Handwerkertermin bestätigen zu lassen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.