Aktionen am Mittwoch bei Mannesmann in Bielefeld und bei Gilbarco in Salzkotten Tages-Warnstreiks der IG Metall in OWL

Düsseldorf (dpa). Im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie erhöht die IG Metall mit ihren neuartigen Tages-Warnstreiks den Druck. Mit Beginn der Nachtschicht am Dienstagabend sollten auch erste Betriebe in NRW 24 Stunden lang bestreikt werden.

Mit ihren neuartigen Tages-Warnstreiks will die IG Metall im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.
Mit ihren neuartigen Tages-Warnstreiks will die IG Metall im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen. Foto: Thomas F. Starke

In OWL sollen am Mittwoch um 6 Uhr Mannesmann in Bielefeld, Gilbarco in Salzkotten sowie Zumtobel und Müller in Lippe folgen. Die IG Metall spricht von bis zu 500.000 Beteiligten über sämtliche Betriebsgrößen, Regionen und Branchen hinweg.

Die Arbeitgeber verzichteten zunächst darauf, die Tagesstreiks mit einstweiligen Verfügungen anzugreifen. Sachsenmetall reichte aber als erster regionaler Arbeitgeberverband eine Klage im Hauptsacheverfahren ein. Verhandlungen könne es frühestens wieder Samstag geben, hieß es.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.