Olderdissens Kotten vor der Eröffnung Konzentration auf die Ferien

Bielefeld (WB/bp). Am 1. Februar eröffnet das Bauernhausmuseum die neue Saison – mit einem prall gefüllten Terminkalender. Dabei habe man sich, so Museumsleiter Dr. Lutz Volmer, auch daran orientiert, dass der Ganztagsschulbetrieb nach anderen, in der Zeit veränderten Angeboten verlange. Veranstaltungen an den Wochenenden seien stark gefragt, Workshops für Kinder fänden künftig konzentriert in den Ferien statt.

Dr. Lutz Volmer und Museumspädagogin Anke Bechauf in Olderdissens Kotten, noch als Baustelle.
Dr. Lutz Volmer und Museumspädagogin Anke Bechauf in Olderdissens Kotten, noch als Baustelle. Foto: Thomas F. Starke

Die Besucherzahlen seien vergleichbar mit denen des Jahres 2016 (30.000), hätten im Jubiläumsjahr des Museums, 1917 eröffnet, aber keine Höhenflüge erlebt. Die Zahl der Veranstaltungen sei geringer als die sonst üblichen 500 gewesen. Volmer: »Wir sind aber mit der Resonanz insgesamt zufrieden.«

Zu den Höhepunkten des ersten Halbjahres gehöre die Eröffnung von Olderdissens Kotten auf dem Museumsgelände, künftig Sitz der Museumsverwaltung, Magazin, aber, zum Auftakt, auch Ausstellungsbereich.

Kotten öffnet am 10. juni

Am 10. Juni wird der Kotten eröffnet. Volmer: »Dann zeigen wir, wie die armen Leute im 19. und 20. Jahrhundert gelebt haben« Die Ausstellung trägt den Titel »Heuerlingswesen, Leinengewerbe und Wanderarbeit«. Die Idee, den lange Jahre privat genutzten Kotten für das Museum zu sanieren, entstand bereits im Jahr 2000. 2009 wurde das kleine Fachwerkhaus wegen Baufälligkeit gesperrt. 2011 dann begannen die Sanierungsarbeiten, die aber immer wieder unterbrochen werden mussten, weil es an Geld mangelte. Ein großer Unterstützer des Projektes ist der Historische Verein. Zwei weitere Ausstellungen sind 2018 geplant. Die erste mit dem Titel »Vogelfänger, Venntüten und Plaggenstecher«, wird am 11. Februar eröffnet. Es folgt eine Schau zur Kulturgeschichte des Hundes »Bello, Fiffi und Co«. Das Programm liegt als Faltblatt aus und ist online einzusehen .

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.