28-Jähriger wird in Bielefeld überfallen – Polizei lässt Tatverdächtigen wieder frei Räuber-Duo schlägt auf Opfer ein

Bielefeld (WB). Zwei Männer haben am Mittwochmorgen einen Fußgänger auf seinem Weg zur Arbeit überfallen. Die Polizei fasste einen Tatverdächtigen in der Nähe, ließ ihn allerdings wieder frei. Das Opfer wurde im Krankenhaus ambulant behandelt.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: dpa

Ein 28-jähriger Bielefelder sei laut Polizei gegen 6.30 Uhr einen Waldweg vom Ramsbrockring in Richtung Wintersheide entlang gegangen. In Höhe einer Schule habe der Fußgänger zwei Männer bemerkt, die sich von hinten annäherten. Plötzlich hätten ihn die Männer zu Boden geschlagen, ihm seine Kapuze über die Augen gezogen und dann gegen seinen Körper getreten. Die Täter hätten dem Verletzten zudem zwei Mobiltelefone und seinen Rucksack entwendet. Anschließend seien sie in Richtung Bleicherfeldstraße geflüchtet.

Polizei lässt Tatverdächtigen frei

Die alarmierte Polizei habe kurz darauf zwei Männer auf der Bleicherfeldstraße, deren Aussehen der Personenbeschreibung entsprach, beobachtet. Als die Beamten das Duo kontrollieren wollte, seien beide davongerannt. Einen Tatverdächtigen habe die Polizei allerdings direkt stellen und vorläufig festnehmen können.

Die gestohlenen Gegenstände habe die Polizei bei ihm jedoch nicht gefunden. Der 21-Jährige habe die Tat bestritten. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen habe er das Präsidium wieder verlassen dürfen. Die Ermittlungen dauern laut Polizei an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.