Sechs Zwillingsgeburten an einem Wochenende im Haus Gilead I Zwillings-Boom: zwölf Babys bei sechs Geburten

Bielefeld (WB). Das ist auch beim Evangelischen Klinikum Bethel (EvKB) sehr selten: Sechs Zwillingspaare sind im Perinatalzentrum, das auf Zwillingsgeburten spezialisiert ist, an einem Wochenende zur Welt gekommen. Dabei sind die Mädchen deutlich in der Überzahl: zehn zu zwei.

Fünf stolze Mütter mit ihren zehn Neugeborenen und Ärzten, Pflegekräften und Hebammen des Perinatalzentrums.
Fünf stolze Mütter mit ihren zehn Neugeborenen und Ärzten, Pflegekräften und Hebammen des Perinatalzentrums. Foto: Stiftung Bethel

Den Anfang machten Sarah und Johanna, die am Freitag um 10.31 und 10.42 Uhr auf die Welt kamen. Danach hatten es Simon, Marie, Erva und Eren eilig: Alle vier erblickten innerhalb von nur 28 Minuten das Licht der Welt.

Levke und Madita bildeten den Abschluss eines Freitags mit vier Zwillingsgeburten, doch da hatte das Wochenende gerade erst angefangen: Am Samstag wurden Nayla und Nayah geboren, am Sonntag schließlich Ewana und Sylvana. Bei aller Routine »war das Wochenende schon aufregend«, sagt Oberärztin Barbara Schymik.

Oberärztin Schymik: »schon aufregend«

Ewana ist mit einem Geburtsgewicht von 3105 Gramm das schwerste der zwölf Babys. Madita und Levke kamen dreieinhalb Wochen zu früh zur Welt und sind daher auch mit 1820 bzw. 2210 Gramm die Leichtesten. Beiden gehe es gut, heißt es in einer Mitteilung des EvKB. Dennoch müssen sie noch auf der Frühgeborenenintensivstation versorgt werden. Simon, Marie, Erva und Eren sind nicht nur fast zeitgleich auf die Welt gekommen – die vier haben auch am selben Tag das Krankenhaus bereits verlassen.

Levke und Madita dürfen noch nicht mit den anderen Babys liegen. Sie werden mit ihrer Mutter auf der Frühgeborenenintensivstation von Dr. Stefan Heinzel versorgt. Foto: Stiftung Bethel

2017 kamen 188 Zwillingsbabys im EvKB zur Welt

2017 kamen im EvKB insgesamt 1.678 Babys zur Welt, davon 188 Zwillinge.  Das Perinatalzentrum im Haus Gilead I vereint die Geburtshilfe, die Neu- und Frühgeborenenintensivmedizin, die Kinderchirurgie und die Kinderanästhesiologie . Das Zentrum der höchsten Versorgungsstufe ist spezialisiert auf Risikoschwangerschaften und Mehrlingsgeburten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.