Fläche am Brackweder Bahnhof: Stadt Bielefeld und Eigentümer können sich nicht einigen »Park & Ride«-Pläne zerschlagen

Bielefeld (WB/peb/mp). Gerne hätten es Brackwedes Politiker gesehen, wenn die Stadt das Grundstück zwischen Gütersloher Straße, Bahngleisen und Eisenbahnstraße südlich des Brackweder Bahnhofs kauft, um dort auf gut 3800 Quadratmetern einen »Park & Ride«-Parkplatz einzurichten.

Soll von März 2018 an bebaut werden: die langgestreckte Freifläche südlich des Brackweder Bahnhofs.
Soll von März 2018 an bebaut werden: die langgestreckte Freifläche südlich des Brackweder Bahnhofs. Foto: Markus Poch

Diese Pläne haben sich nun zerschlagen. Wie Brackwedes Bezirksamtsleiter bestätigt, sind Verkaufsverhandlungen zwischen der Stadt und dem Grundstückseigentümer gescheitert.

Der Eigentümer, die Rot Industriegüter GmbH aus Bad Oeynhausen, sei von ihren »überhöhten Preisvorstellungen« nicht abgerückt. Die Stadt sei nicht bereit gewesen, diesen Preis zu bezahlen, fasste Hellermann die Situation zusammen.

Somit verfolgt die Rot GmbH ihre zuvor schon gefassten Planungen weiter, auf dem Grundstück bis zu 45 Großgaragen aufzustellen. Dabei hätten die Bezirksvertreter in Brackwede dort lieben den Bedarf an weitern öffentlichen Parkplätzen gedeckt, um die Situation vor dem Brackweder Bahnhof, zugleich Standort des Bielefelder Fernbusbahnhofs, zu entschärfen.

Zu hohe Preisvorstellungen?

»Wir haben der Stadt Bielefeld unsere Berechnungen vorgestellt, doch leider gab es dort Preisvorstellungen auf einem ganz anderen Level«, sagte ein Sprecher der Rot GmbH auf WESTFALEN-BLATT-Anfrage. Man habe lange auf einen Handel mit Bielefeld gehofft und deshalb den geplanten Baubeginn auf Bitten der Stadt im Jahre 2017 mehrfach verschoben. Nun solle mit dem Aufstellen der Garagen so schnell wie möglich begonnen werden. Der Firmensprecher rechnet aber nicht damit, dass sein Generalunternehmer vor März startet.

Zuvor stehe ein Rechtsstreit in anderer Sache an: Die Rot GmbH hatte schon vor langer Zeit angekündigt, zusätzlich zu den Garagen auf demselben Grundstück am Brackweder Bahnhof eine Spielhalle eröffnen zu wollen. Das aber will die Stadt Bielefeld per Veränderungssperre unterbinden. Gegen dieses Bestreben geht das Bad Oeynhausener Unternehmen jetzt rechtlich vor.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.