Heißes Fett auf dem Herd womöglich Grund für das Feuer Mutter und Baby bei Küchenbrand verletzt

Bielefeld (WB). Bei einem Küchenbrand in Bielefeld-Sennestadt sind am Samstagmittag zwei Menschen verletzt worden.

In diesem Haus in der Luhestraße brannte eine Küche.
In diesem Haus in der Luhestraße brannte eine Küche. Foto: Guido Vogels

Gegen 13.40 Uhr war in der Küche einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Luhestraße ein Feuer ausgebrochen. Ursache könnte nach ersten Informationen heißes Fett auf dem Herd gewesen sein.

Die 37-jährige Mutter konnte sich vor Eintreffen der Feuerwehr zusammen mit ihrem fünf Monate alten Sohn aus der Wohnung retten, erlitt aber durch ihre Löschversuche leichte Brandverletzungen und eine Rauchgasvergiftung. Sie wurde mit dem Rettungswagen in die Klinik Gilead 1 gebracht. Auch das Baby, das sich in einem anderen Zimmer aufgehalten hatte, kam mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in das Kinderkrankenhaus Bethel. Der Vater, der nach den Löscharbeiten eintraf, begleitete seinen kleinen Sohn.

Nach Auskunft von Einsatzleiter Thomas Brüggemeier dürfte der Gesamtschaden bei rund 15.000 EUR liegen. Die Wohnung ist vorerst nicht mehr bewohnbar. Die Feuerwehr war mit rund 20 Kräften der Berufsfeuerwehr und der Löschabteilung Sennestadt vor Ort, außerdem zwei Rettungswagen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.