Großer Fotowettbewerb – 20 Gewinner und 140 Teilnehmer   Ein Stadtlogo, viele Perspektiven

Bielefeld (WB). Ein Stadt-Logo aus Hagebutten, Laub oder Nudeln – die Kreativität kannte keine Grenzen beim Fotowettbewerb der Bielefeld Marketing GmbH. Das WESTFALEN-BLATT stellt einige der 20 Sieger-Motive vor.

Von Stefan Biestmann
Hommage an die Fahrradstadt Bielefeld: Gabriele Weber (Bielefeld) verknüpft auf kunstvolle Weise das Stadtlogo mit dem Drahtesel.
Hommage an die Fahrradstadt Bielefeld: Gabriele Weber (Bielefeld) verknüpft auf kunstvolle Weise das Stadtlogo mit dem Drahtesel. Foto: Gabriele Weber

140 Menschen hatten sich insgesamt beteiligt. Während der zehnwöchigen Aktion wurden pro Woche zwei Gewinner unter allen Einsendern ausgelost. Die Aktion sollte bewusst keinen Wettbewerbscharakter haben, erklärt Jens Möller, Sprecher der Bielefeld Marketing GmbH. »Wir wollten einfach erreichen, dass sich möglichst viele Menschen mit dem Stadtlogo auseinandersetzen.«

Mit der Resonanz seien die Initiatoren sehr zufrieden. »Und es sind viele schöne Motive zusammengekommen. Und die Resonanz ist auch ein Zeichen, dass die Bielefelder das Logo schon akzeptiert haben«, meint Möller. Vom Handy-Schnappschuss bis hin zum Profi-Foto sei alles dabei. Viele nutzten die Internetseite www.meinbielefeld.de, um ihr Foto hochzuladen. »Es gab aber auch Teilnehmer, die uns ein aus Papier gebasteltes Logo vorbeigebracht haben«, berichtet Jens Möller.

Die Gewinner im Überblick

Manchmal beschäftigte sich sogar eine ganze Familie mit dem Logo. So diskutierte auch die gebürtige Bielefelderin Angela Behling, die heute in Gütersloh lebt, mit ihrem Vater über eine besondere Kreation des Logos. Schließlich entstand ein Kuchen mit Bielefeld-Logo. Und dieser Kuchen war »für Papa, weil in Bielefeld alles besser ist« – schrieb sie.

Angela Behling ist eine von 20 Gewinnern des Fotowettbewerbs. Außerdem erfolgreich waren Oliver Bürgermeister, Paul Dudek, Sonja Vorkamp, Andre Kröker, Frank Eichhorn, Gabriele Weber, Hans-Jürgen Rolf, Jessica Knop (Handwerkskammer), Karin Heinicke und Konrad Steidel. Die weiteren neun Gewinner der Aktion wollen nach Angaben der Bielefeld Marketing GmbH anonym bleiben.

Ausstellung der Bilder ist nicht ausgeschlossen

Die Gewinner erhielten Umhängetaschen mit ihrem Logo-Motiv. Doch was geschieht nun mit den Gewinnerfotos? »Wir werden die Bilder ganz sicher in irgendeiner Form einsetzen«, berichtet Jens Möller. Konkrete Pläne gebe es aber noch nicht. Es sei nicht auszuschließen, dass sie im Rahmen einer Ausstellung gezeigt würden.

Klar sei schon jetzt, dass das neue Stadtlogo als »visuelle Klammer« für Stadtmarketing-Aktionen gelte, berichtet Möller. Bei den Großveranstaltungen in diesem Jahr wie »Nachtansichten«, Leinewebermarkt oder Sparrenburgfest solle das Logo an prominenter Stelle eingebunden werden. Beim Weihnachtsmarkt war dies schon der Fall: Besucher fanden das Logo im »Haus vom Nikolaus«.

Kommentare

wow1:

140 Teilnehmer bei über 333.000 Einwohner sind auf jeden Fall Grund genug, von "guter Resonanz" zu sprechen.

wow2:

Wenn das tatsächlich einige der 20 Gewinner sind müssen die restlichen 120 Einsendungen der blanke Horror gewesen sein.

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.