Mensch bei Ahlen von Zug erfasst Unfall behindert Bahnstrecke am Mittwochmorgen

Bielefeld/Ahlen (dpa). Nach einem Unfall auf der Bahnstrecke zwischen Bielefeld und Hamm war der Zugverkehr am Mittwoch in beide Richtungen über mehrere Stunden gestört.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: dpa

Zahlreiche Reisende in NRW waren von Zugausfällen und Verspätungen betroffen, wie die Bahn in Düsseldorf mitteilte. Der Fernverkehr auf der Strecke zwischen dem Ruhrgebiet und Berlin wurde zwei Stunden lang über Osnabrück umgeleitet. Im Nahverkehr mussten die Reisenden in Busse umsteigen.

Nach Angaben der Bundespolizei in Münster war bei Ahlen ein Mensch von einem Intercity erfasst worden. Der Zug musste einen Kilometer hinter dem Ahlener Bahnhof geräumt werden. Gegen 11 Uhr waren zwei von vier Gleisen wieder befahrbar.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.