Feuer an der Herforder Straße Mann nach Garagenbrand in Lebensgefahr

Bielefeld (WB/gv/HHS). Bei einem Garagenbrand in Bielefeld an der Herforder Straße ist am Samstagnachmittag ein Mann (79) lebensgefährlich verletzt worden. Anwohner berichteten von Qualm, der plötzlich aus dem hinter der Gaststätte »Split« gelegenen Gebäude austrat, und mehreren darauf folgenden Explosionen.

Die Bielefelder Feuerwehr löscht einen Brand an der Herforder Straße.
Die Bielefelder Feuerwehr löscht einen Brand an der Herforder Straße. Foto: Guido Vogels

Die Rettungskräfte bargen den Mieter der Garage mit schweren Brandverletzungen. Er soll dort nach ersten Mutmaßungen an Fahrzeugen gearbeitet haben. Mit einem Rettungswagen wurde der Mann nach Angaben des Einsatzleiters der Feuerwehr, Gerald Schönwälder, zunächst ins Städtische Klinikum gebracht. Inzwischen ist der 79-Jährige in eine Spezialklinik der Universität Hannover verlegt worden.

Die Ursache für den Brand sei noch unklar, sie könne jedoch mit den Arbeiten des Mieters in der Garage zusammenhängen.

Etwa 50 Kräfte der Feuerwehr waren vor Ort. Auch eine Drehleiter kam zum Einsatz, um Löscharbeiten in der über der Garage gelegenen Wohnung durchzuführen. Deren Bewohnerin konnte das Haus nach dem Ausbruch des Brandes unverletzt verlassen.

Neben dem Ablöschen vorhandener Glutnester mussten sich die Feuerwehrleute mit Atemschutzausrüstung um die Stabilisierung des Bodens zwischen der Garage und der Wohnung kümmern.

Die Herforder Straße wurde während der Löscharbeiten in Richtung Herford gesperrt, der Verkehr von der Polizei umgeleitet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.