Daniel Aichinger verliebt sich als Astrophysiker in eine Supermarkt-Kassiererin Bielefelder spielt bei Rosamunde Pilcher mit

Bielefeld (WB/sb). Der Bielefelder Schauspieler Daniel Aichinger darf sich an diesem Sonntag über einen Auftritt vor einem Millionenpublikum freuen. Der 42-Jährige spielt die Hauptrolle in der Rosamunde-Pilcher-Verfilmung »Wie von einem anderen Stern«, die das ZDF um 20.15 Uhr zeigt.

Daniel Aichinger und Liza Tzschirner, Zweite von rechts) mit Elena Bin (von links) Orlando Edward-Collins und Leo Bilicky
Daniel Aichinger und Liza Tzschirner, Zweite von rechts) mit Elena Bin (von links) Orlando Edward-Collins und Leo Bilicky Foto: ZDF

Aichinger verkörpert den Astrophysiker Benjamin, der sich in eine Supermarkt-Kassiererin verliebt. In dem Film wirken außerdem Francis Fulton-Smith, Saskia Valencia und Liza Tzschirner mit.

Für Daniel Aichinger ist es nicht der erste Auftritt in einer TV-Schmonzette am Sonntagabend. Er wirkte bereits in zwei Katie-Fjorde-Verfilmungen mit. Die Folge »Das Schweigen der Männer« strahlte das ZDF im März 2016 aus.

In der RTL-Soap »Alles was zählt« war er sechs Jahre lang mit von der Partie: Von 2006 bis 2012 spielte er die Rolle des Dr. Axel Schwarz. 2014 stieg er dann für einige Folgen wieder in die Reihe ein. Zudem wirkte Aichinger bereits in TV-Krimis wie »Wilsberg«, »Wolffs Revier« und »Soko Leipzig« oder »Alarm für Cobra 11« mit. In der Rosamunde-Pilcher-Verfilmung spielt er jetzt weder einen Zeugen noch einen Tatverdächtigen, sondern den Astrophysiker Benjamin Wilson. Dieser lebt seit dem Tod seiner Frau mit seinen drei Kindern zusammen. Da er sich im Universum besser auskennt als im Alltag, unterstützen ihn sein Bruder und seine Schwägerin.

Schließlich trifft er auf die unkonventionelle Supermarkt-Kassiererin – und verliebt sich in sie. Die Folge »Wie von einem anderen Stern« ist bereits die 134. Episode der Pilcher-Reihe im ZDF. Die Regie führt Marco Serafini.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.