Unterstützung für Stiftung »Tapfere Kinder« Kultkicker Ansgar Brinkmann versteigert Porträt

Bielefeld (WB). Mit einer ungewöhnlichen Auktion sammelt Kultkicker Ansgar Brinkmann Geld für die Stiftung »Tapfere Kinder«. Der »weiße Brasilianer« versteigert auf der Internet-Plattform Ebay ein 50 Zentimeter mal 50 Zentimeter großes Tusche-Porträt von ihm. Angefertigt hat das Bild der Osnabrücker Künstler Thomas Jankowski.

Ansgar Brinkmann bietet bei Ebay (hier ein Screenshot) ein Porträt von sich an.
Ansgar Brinkmann bietet bei Ebay (hier ein Screenshot) ein Porträt von sich an.

Ansgar Brinkmann unterstützt die Stiftung »Tapfere Kinder«. Foto: Thomas F. Starke

Die Resonanz ist groß: Bis Freitagnachmittag sind bereits 33 Gebote eingegangen. Das Höchstgebot lag bei mehr als 400 Euro. Die Auktion läuft noch bis zum 15. Januar. Auf seiner Facebook-Seite verspricht Ansgar Brinkmann, dass er das Porträt dem Meistbietenden persönlich vorbeibringen will. »Um Kinder zu helfen, ist kein Weg zu weit«, sagt er.

Die Stiftung »Tapfere Kinder« steht unter der Schirmherrschaft von Rainer Calmund. Die Stiftung unterstützt in Deutschland Projekte der Straßensozialarbeit und will den Kinderschutz fördern. In Thailand hilft die Stiftung körperlich und seelisch misshandelten Kindern.

Mit einer Ebay-Auktion für einen guten Zweck hatte zuletzt der Bielefelder Cartoonist Ralph Ruthe für Aufsehen gesorgt. Er versteigerte ein signiertes Exem­plar einer Einhorn-Schokolade. Später spendete er 3000 Euro an das Kinderhospiz Bethel.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.