Antrag auf eine vorzeitige Haftentlassung scheitert Middelhoff bleibt in Haft

Bielefeld (WB/uko). Ex-Bertelsmann-Manager Thomas Middelhoff (63) ist mit einem Antrag auf eine vorzeitige Haftentlassung gescheitert. Das Landgericht Bielefeld hat den Antrag der Anwälte Middelhoffs jetzt abgelehnt.

Thomas Middelhoff
Thomas Middelhoff

Thomas Middelhoff wurde im November 2014 vom Landgericht Essen wegen Untreue zu drei Jahren Haft verurteilt . Die Richter hielten es für erwiesen, dass der damalige Vorstandsvorsitzende der Karstadt-Tochter Arcandor Reisekostenabrechnungen über private Charterflüge, Hotelübernachtungen und Limousinendienste von der Firma bezahlen ließ, obwohl sie mit seiner Arbeit nichts zu tun hatten. Der Gesamtschaden lag bei knapp 309.000 Euro.

Ins Urteil eingerechnet wurden fünf Monate Untersuchungshaft. Middelhoffs Anwälte versuchten nun, Middelhoff nach der »Halbstrafenregelung« frei zu bekommen. Vergeblich: Eine Strafvollstreckungskammer des Landgerichts hielt den Antrag »für nicht gerechtfertigt«. Möglich sei die vorzeitige Entlassung frühestens im Juni 2017.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.