Star-DJ legt seine Hits im Ringlokschuppen auf Felix Jaehn erstmals in Bielefeld

Bielefeld (WB). Felix Jaehn sieht aus wie der nette Junge von nebenan. Und genau das ist er auch – nur dass er bereits im zarten Alter von 20 Jahren als international erfolgreicher DJ fast die ganze Welt bereist hat. In der Nacht zu Samstag war er zu Gast im Ringlokschuppen.

Von Vivian Winzler
Felix Jaehn hat in der Nacht zu Samstag im Ringlokschuppen aufgelegt.
Felix Jaehn hat in der Nacht zu Samstag im Ringlokschuppen aufgelegt. Foto: Vivian Winzler

Hits wie »Ain’t Nobody (Loves Me Better)« oder »Book of Love« legte er schon vor Millionenpublikum auf. »In Bielefeld war ich aber tatsächlich noch nie – ob ihr es glaubt oder nicht«, verkündete der sympathische Hamburger eine Weile nach Mitternacht.

Jaehn erlangte seinen Durchbruch 2014 mit dem Track »Cheerleader«, einer Kooperation mit dem jamaikanischen Sänger Omi. Bei einem One-Hit-Wonder blieb es jedoch nicht: Aktuell stürmt er mit dem Titel »Bonfire« wieder weltweit die Charts.

Den Bielefelder Fans gefiel die Single auf jeden Fall: Fast jeder Besucher konnte das Lied im Ringlokschuppen bereits mitsingen. Die vollen anderthalb Stunden seines Auftritts wurde auf und vor der Bühne ausgelassen gefeiert.

Den ganzen Artikel lesen Sie am Montag, 2. Januar, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Bielefeld.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.