78-Jähriger aus Gütersloh übersieht Fahrzeug eines 87-Jährigen Bielefelders Golffahrer fährt auf stehenden Honda auf

Bielefeld (peb). Bei einem Auffahrunfall auf der Gütersloher Straße haben sich am Freitag zwei Autofahrer verletzt. Weil die Polizei die Bundesstraße eine Stunde lang in beide Fahrtrichtungen sperrte, kam es in Ummeln zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Der Golf des Güterslohers hat beim Zusammenstoß in Ummeln einen Totalschaden erlitten.
Der Golf des Güterslohers hat beim Zusammenstoß in Ummeln einen Totalschaden erlitten. Foto: Peter Bollig

Nach Einschätzung der Polizei hat ein 78-jähriger Golf-Fahrer aus Gütersloh den Unfall verursacht, weil er einen auf der Fahrbahn stehenden Honda übersah. Demnach war ein 87-jähriger Bielefelder um 12 Uhr mit seinem Honda Civic auf der Gütersloher Straße stadteinwärts unterwegs und brachte sein Fahrzeug zum Stehen, weil er nach links auf die Avia-Tankstelle einbiegen wollte. Das bemerkte der hinter ihm in die selbe Richtung fahrende Gütersloher offenbar zu spät. Er fuhr auf den Honda auf, prallte seitlich ab und geriet ins Schleudern. Sein Golf drehte sich schließlich und blieb auf der Fahrerseite liegen. Der Honda wurde durch den Aufprall auf die Gegenfahrbahn geschoben, was die Fahrer im Gegenverkehr rechtzeitig bemerkten, so dass es zu keinen weiteren Unfallbeteiligten kam.

Eine Krankenschwester, die zufällig vor Ort war, leistete Erste Hilfe. Als die Einsatzkräfte eintrafen, hatte der 78-Jährige sein Fahrzeug bereits verlassen. Ein Notarzt und die Besatzung eines Rettungswagens versorgten die Platzwunde am Kopf des Güterslohers ebenso wie eine leichte Beinverletzung des Honda-Fahrers. Beide wurden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten auslaufende Kühlflüssigkeit mit Bindemittel abstreuen.

Die Polizei sperrte die Gütersloher Straße eine Stunde lang zwischen Ummelner und Umlostraße in beide Fahrtrichtungen. Dadurch kam es auf den Ausweichrouten, vor allem auf der Umlo­straße, zu erheblichen Beeinträchtigungen. Als die Unfallstelle um 13 Uhr geräumt war, lösten sich die Staus langsam auf.

Den an den Fahrzeugen entstandenen Sachschaden beziffert die Polizei mit etwa 13 000 Euro. Der Golf des Güterslohers erlitt bei dem Zusammenstoß einen Totalschaden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.