Bielefelder (48) schneidet 57-Jährigem die Kehle durch – Prozess beginnt im August Leiche zwei Tage auf dem Balkon gelagert

Bielefeld (WB). Ein Bielefelder (48) soll an seinem Geburtstag seinen Gast (57) getötet haben, indem er ihm mit einem Küchenmesser fast den Kopf abtrennte. Dann soll der Mann die Leiche zwei Tage lang auf dem Balkon einer Wohnung in Stieghorst gelagert haben , bevor er den Toten in den etwa ein Kilometer entfernten Baderbach gekippt haben soll.

Von Jens Heinze
Der Baderbach: An dieser kleinen Brücke wurde die Leiche des Stieghorsters Alexander K. gefunden.
Der Baderbach: An dieser kleinen Brücke wurde die Leiche des Stieghorsters Alexander K. gefunden. Foto: Hans-Werner Büscher

Wegen dieser Bluttat, bei der der gebürtige Kasache Alexander K. starb, muss sich der Deutsch-Russe Leonid S. vom 16. August an vor dem hiesigen Schwurgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem teilweise geständigen Bielefelder einen Totschlag im Zustand verminderter Schuldfähigkeit vor.

Mehr lesen Sie am Donnerstag, 21. Juli, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Bielefeld.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.