Unfall: Zwei Kinder und drei Erwachsene verletzt Mercedesfahrerin (92) übersieht Rotlicht

Bielefeld (WB/hz). Zwei Mädchen (5/8) und drei Erwachsene sind bei einem Unfall auf der Kreuzung Jöllenbecker-/Westerfeld-/Babenhauser Straße verletzt worden. Polizeiangaben zufolge übersah am Dienstag um 11.20 Uhr eine Bielefelder Mercedesfahrerin (92) auf der Jöllenbecker Straße in Richtung stadteinwärts das Ampelrotlicht. Die Rentnerin fuhr ungebremst in die Kreuzung ein.

Das Mercedes-Coupe (rechts) rammte das Ford Focus-Cabrio.
Das Mercedes-Coupe (rechts) rammte das Ford Focus-Cabrio. Foto: Jens Heinze

Unmittelbar vor der Feuer- und Rettungswache West krachte das silbermetallic-farbene Mercedes-Coupe frontal in die Beifahrerseite eines gleichfarbenen Ford Focus-Cabrios. Darin saßen ein Bielefelder Ehepaar (50/58) und ihre zwei Enkeltöchter (5/8). Der 58-jährige Fordfahrer kam aus der Westerfeldstraße und wollte in die Babenhauser Straße einfahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Cabrio um 90 Grad auf den Rad-/Gehweg herum geschleudert.

Fünf Rettungswagen im Einsatz

Die Achtjährige wurde schwer verletzt und kam wie die leicht verletzte Fünfjährige in das Kinderkrankenhaus. Die leicht verletzte Oma (50) begleitete ihre Enkel dorthin, bevor sie in das Krankenhaus Gilead 1 zu ihrem gleichfalls leicht verletzten Mann gebracht wurde. Die ebenfalls leicht verletzte Mercedes-Fahrerin wurde von einer Rettungswagenbesatzung in das Franziskus-Hospital gefahren.

Die Berufsfeuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort. Einsatzleiter Joachim Thies sprach von fünf Rettungswagen-Besatzungen, dem mit Rettungshubschrauber Christoph 13 eingefolgenen Notarzt sowie den Besatzungen mehrerer Lösch- und Einsatzfahrzeuge der direkt am Unfallort liegenden Feuerwache West.

Für die Rettungsarbeiten und für die Zeit der Unfallaufnahme sperrten Polizisten eine Stunde und 20 Minuten lang die Jöllenbecker Straße stadteinwärts sowie die Zufahrt in die Babenhauser Straße stadtauswärts. Der Gesamtschaden an beiden Autos wird auf 18.000 Euro geschätzt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.