24-Jähriger bei Unfall verletzt Betrunkener flüchtet im Auto vor Polizei

Sennestadt/Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Ein 24-jähriger Bielefelder hat gestern betrunken an einer Tankstelle an der Paderborner Straße in Dalbke randaliert und ist anschließend mit einem VW Golf nach Schloß Holte-Stukenbrock geflüchtet. Während der Verfolgungsfahrt mit der Polizei verunglückte der Mann und wurde schwer verletzt.

Foto: Spiegel

Morgens um 5.30 Uhr meldete ein Angestellter der Tankstelle einen Autofahrer, der mit einem beschädigten Reifen auf das Gelände gefahren war und im Verkaufsraum Kunden angepöbelt hatte. Dabei hatte der Fahrer einen stark alkoholisierten Eindruck gemacht. Vor dem Eintreffen der Polizei war er bereits wieder losgefahren.

Die eingesetzten Beamten bemerkten während ihrer Anfahrt den VW Golf auf der Paderborner Straße und gaben dem Fahrer deutliche Anhaltezeichen. Diese missachtete der 24-Jährige jedoch und flüchtete weiter über den Senner Hellweg und die Tunnelstraße in Richtung Schloß Holte-Stukenbrock.

Die Polizisten versuchten, einen kontrollierten Anhaltevorgang einzuleiten. Dabei touchierte der Golf-Fahrer zweimal den Streifenwagen. Daraufhin ließen sich die Polizeibeamten zurückfallen, um einen Unfall zu vermeiden. Der Flüchtige beschleunigte seinen Wagen weiter. Kurz vor der Kreuzung Oerlinghauser/Bielefelder Straße verlor der Fahrer im Bereich zweier Kurven die Kontrolle über sein Auto, kam von der Fahrbahn und prallte gegen einen Metallpfosten.

Die Polizisten konnten den Schwerverletzten aus dem Fahrzeug bergen und erste Hilfe leisten, ehe ein Rettungswagen ihn zur weiteren Versorgung und Entnahme einer Blutprobe ins Krankenhaus brachte. Der Unfallwagen wurde von der Polizei sichergestellt. Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats dauern an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.