Unter dem Jahnplatz beginnen die Abriss-Arbeiten – Food-Court mit bis zu 70 Sitzplätzen Baurecht für das Forum: Im Juniwollen Fastfood-Läden eröffnen

Bielefeld (WB). Im Jahnplatz-Forum tut sich was: Die Baugenehmigung ist erteilt, diese Woche beginnen die ersten Arbeiten, Ende Juni soll der Food-Court mit Subway, Burger King und einer weiteren Kette eröffnet werden.

Von Hans-Heinrich Sellmann und Burgit Hörttrich
Dass Burger King und Subway demnächst (»Coming soon«) im Jahnplatz-Forum eröffnen werden, steht nun schon seit geraumer Zeit auf den Baustellenwänden in der unterirdischen Passage. Mittlerweile versteht man unter demnächst »Ende Juni«.
Dass Burger King und Subway demnächst (»Coming soon«) im Jahnplatz-Forum eröffnen werden, steht nun schon seit geraumer Zeit auf den Baustellenwänden in der unterirdischen Passage. Mittlerweile versteht man unter demnächst »Ende Juni«. Foto: Thomas F. Starke

Zuletzt hatte es wiederholt so ausgesehen, als würde sich auch das Vorhaben der beiden namhaften Fast-Food-Ketten, die lange vor sich hinsiechende Passage zu beleben, nahtlos in die ellenlange Forum-Liste mit Pleiten und Pannen einreihen.

Nachdem der israelische Investor Elad vergangenen Juni als Eigentümer die Mietverträge mit Subway und Burger King unterzeichnet hatte und als Eröffnungstermin Anfang 2016 genannt worden war, gerieten die Planungen anschließend gleich zweimal ins Stocken. Erst kam im Juli 2015 ein gewaltiger Wasserrohrbruch dazwischen, der das Forum flutete, später konnte der Bauantrag im Rathaus nicht bearbeitet werden, weil die eingereichten Unterlagen unvollständig waren. Es soll Abstimmungsschwierigkeiten zwischen Vermieter, Generalunternehmer und Stadt gegeben haben.

Stadt erteilt Baugenehmigung

Am Dienstag nun bestätigte Dieter Ellermann, stellvertretender Leiter des Bauamtes, dass die Genehmigungen für den Umbau des Jahnplatz-Forums erteilt und erste Arbeiten angelaufen seien. Die noch fehlenden Unterlagen, wie Gutachten für den Betrieb notwendiger, technischer Anlagen, würden inzwischen vorliegen, Pläne seien zum Teil auch anders als ursprünglich vorgesehen gestaltet worden.

Vor der Eröffnung des 400 Quadratmeter großen Food-Courts im südlichen Teil des Forums muss die Fläche, die früher von diversen Imbiss-Ständen genutzt worden war, entkernt werden. »Was genau zu machen ist, werden wir aber erst sehen, wenn es abgerissen ist«, sagt Viktor Gett, Franchise-Partner für Subway. Denn Dokumentationen über Lüftungswege und Stromleitungen würde es nicht geben.

Etwas in Verzug sei man wegen der noch nicht ganz abgeschlossenen Arbeiten an Wasserleitungen auf dem Jahnplatz geraten. Die Forum-Baustelle würde schon wegen der großen Bauschutt-Container einiges an Platz einnehmen. Im Forum sollen Trennwände dafür sorgen, dass der laufende Betrieb und die Kundschaft nicht gestört werden.

Filialisten wollen Kaffee-Anbieter

Was schließlich im Sommer eröffnet werde, sei eine »richtig runde Sache«, verspricht Gett. Vor den drei Nischen für Subway, Burger King und einen dritten, noch nicht bestimmten Pächter (Gett: »Wir würden einen Kaffee-Anbieter toll finden«) würde es gemeinsame Sitzgelegenheiten für bis zu 70 Kunden geben, egal, ob sie Sandwich oder Burger essen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.