54-Jähriger versuchte, an Geld zu kommen Bettler täuscht Behinderung vor

Bielefeld (WB). Mit einer vorgetäuschten Behinderung hat ein 54-jähriger Mann am Mittwoch versucht, Geld in der Bielefelder Fußgängerzone zu erbetteln. Er trug einen blutverschmierten Verband um eine Wade und stützte sich auf eine Gehhilfe.

Ein Bettler hat in Bielefeld eine Behinderung vorgetäuscht, um ein Geld zu kommen. Hier zu sehen ist ein Symbolfoto.
Ein Bettler hat in Bielefeld eine Behinderung vorgetäuscht, um ein Geld zu kommen. Hier zu sehen ist ein Symbolfoto. Foto: dpa

Bei der Überprüfung durch Beamte der Stadtwache ergab sich aber, dass unter dem Verband keine Wunde zu finden war. Er musste eine Sicherheitsleistung in Form von Bargeld entrichten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.