Bei Wind und Wetter im Einsatz Das WESTFALEN-BLATT ehrt treue Zeitungsboten

Bielefeld (WB). Diese gemütliche Feier im Advent hat eine lange Tradition: Mit einer besonderen Veranstaltung wie am Samstag im Hotel Büscher in Bielefeld bedankt sich die Geschäftsleitung des WESTFALEN-BLATTES alljährlich bei den Zeitungsboten, die an 300 Tagen im Jahr bei Wind und Wetter im Einsatz sind und den Lesern ab Mitternacht die druckfrischen Exemplare ihrer Zeitung ins Haus liefern.

Von Michael Diekmann
Dienstjubiläum für viele Zeitungsboten des WESTFALEN-BLATTES: Geschäftsführer Frank Best bedankte sich für ihre Treue und den zuverlässigen Einsatz.
Dienstjubiläum für viele Zeitungsboten des WESTFALEN-BLATTES: Geschäftsführer Frank Best bedankte sich für ihre Treue und den zuverlässigen Einsatz. Foto: Bernhard Pierel

Geschäftsführer Frank Best ehrte insgesamt 58 Vertriebsmitarbeiter für zehn, 15, 20, 25 und  30 Jahre treue Mitarbeit. Besonderheit: Durch die Bank hatten alle Jubilare noch frühmorgens regulär die bis zu 200 Zeitungen in ihren Bezirken ausgetragen.

Als dienstältestem Jubilar gebührte  Josef Wiechers (71) aus dem Paderborner Ortsteil Wever besondere Aufmerksamkeit. Wiechers arbeitet seit 40  Jahren in seinem Wohnort als Bote.  Frank Best würdigt diese Tätigkeit als wesentlichen Baustein des Erfolgsmodells Zeitung. Die ist, so Best, trotz aller digitalen Anstrengungen immer noch die Nummer eins.

Besonders ausgezeichnet wurden zudem für 25 Jahre Maria-Elisabeth Temme (Paderborn), Erika Aretz (Höxter) und Klaus Pilz (Herford). Seit 30 Jahren für das WESTFALEN-BLATT im Einsatz sind Barbara Spieker und Peter Kruppe (Höxter) sowie Birgit Lotze aus Warburg. 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.