Weihnachtsmarkt bis zum 30. Dezember geöffnet Auf dem Alten Markt ist fast alles wie immer

Bielefeld (WB). Die Glocken läuten, Glühweinduft liegt in der Luft, Musik erklingt. Alles wie immer bei der Weihnachtsmarkteröffnung in Bielefeld?  Fast alles.

Foto: Bernhard Pierel

Oberbürgermeister Pit Clausen sagt, sein größter Weihnachtswunsch sei ein »friedliches Fest hier und auf der ganzen Welt« und forderte die Weihnachtsmarktbesucher auf: »Lasst es uns hier vormachen.«

Der Weihnachtsmarkt dauert bis zum 30. Dezember; Pause macht er am 24., 25. und 26. Dezember. Geöffnet sind die Verkaufshäuschen täglich von 11 bis 21 Uhr, freitags und samstags bis 22 Uhr. Auf Besucher warten vier Fahrgeschäfte, sechs Crêpes-Stände und acht Bratwurstbuden. An 14 Häuschen werden Süßigkeiten aller Art verkauft, an 18 Heißgetränke wie Glühwein oder Punsch, an weiteren 25 Häuschen gibt es Dinge zum Verzehr, 37 Häuschen bieten Kunsthandwerkliches an.

Lesen Sie mehr am Dienstag in der Bielefelder Ausgabe des WESTFALEN-BLATTES.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.