Schwerlasttranspoter verliert Betonteile auf der Queller Zufahrt zum Ostwestfalendamm Verkehrsbehinderungen nach LKW-Unfall

Bielefeld-Quelle (WB). Ein Schwerlasttransporter hat am Donnerstagmorgen vor der Queller Zufahrt des Ostwestfalendamms Ladung mit einem Gewicht von mehr als 10 Tonnen verloren. Am Nachmittag soll es wegen Aufräumarbeiten erneut zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Dieser Schwerlastvertrag hat auf der Zufahrt zum Ostwestfalendamm seine Ladung verloren.
Dieser Schwerlastvertrag hat auf der Zufahrt zum Ostwestfalendamm seine Ladung verloren. Foto: Kerstin Sewöster

Gegen 09.25 Uhr bog laut Polizei ein Lkw-Fahrer mit einem Sattelzug aus dem Kreis Gütersloh von der Osnabrücker Straße auf die Carl-Severing-Straße in Richtung des Ostwestfalendamms ab. Auf dem Tieflader wurden Balkonelemente mit einem Gesamtgewicht von circa 10 Tonnen hochkant transportiert. Nach dem Abbiegevorgang kippten die Elemente. Die Gurte zur Sicherung der Ladung hielten die Einzelteile mit einem Gewicht von je etwa 1,5 Tonnen nicht und ließen diese teilweise auf den Gehweg neben dem rechten Fahrstreifen rutschen.

Trotz Fußgängerverkehrs in dem Bereich wurde niemand verletzt. Polizeibeamte des Verkehrsdienstes untersuchten den Tieflader mit den Sicherungsmitteln und Streifenbeamte der Wache Brackwede regelten den aufgestauten Verkehr in dem Kreuzungsbereich. Zur Zwischenlagerung lud ein Kran die Balkonelemente auf ein Grundstück an der Carl-Severing-Straße. Nach dem Entladen entspannte sich die Verkehrssituation gegen 11.30 Uhr.

In den Nachmittagsstunden muss laut Polizei erneut mit Verkehrsbeeinträchtigungen gerechnet werden. Dann soll die Ladung auf einen geeigneten Transporter verstaut werden. Dabei werden Verkehrspolizisten vor Ort sein. Den Lkw-Fahrer, den Halter des Tiefladers und den Verlader der Elemente erwarten Anzeigen wegen der nicht vorschriftsmäßigen Ladungssicherung.

Kommentare

Gefährliches Cafe-Sport-Eck

Trotz Ermahnung durch eine Polizeistreife weigere ich mich weiterhin, an dieser Kreuzung als Fußgänger oder als Radfahrer an der Ampel gegenüber vom Freibadeingang zu warten: Viel zu gefährlich! Die Autofahrer aus Richtung Halle rasen hier mit hohem Tempo als Linksabbieger auf den nahen Ostwestfalendamm zu. Mehrfach sind schon zu schnelle "Piloten" vor den Schildern und dem Ampelmast gelandet! Jetzt lädt auch noch ein Schwerlaster seine unzureichend gesicherte Ladung ab. Was sitzen da nur für Spezialisten auf dem Bock! Ich erinnere noch den Unfall mit zwei Toten, als ein Schwerlastransporter auf einem Bahnübergang aufsetzte und unbewegllich hängen blieb.

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.