Nach vorläufigem Insolvenzantrag: Betrieb wird nun doch vorläufig eingestellt Skala schließt Ende Oktober

Bielefeld (WB). Mitte September hatte die Betreiber-Gesellschaft der Skala einen vorläufigen Insolvenzantrag gestellt (wir berichteten). Jetzt steht fest: Die Diskothek an der Herforder Straße wird zum 31. Oktober vorerst komplett schließen.

Die teuere Tonanlage im großen Saal wird vorerst ausgeschaltet bleiben.
Die teuere Tonanlage im großen Saal wird vorerst ausgeschaltet bleiben. Foto: Mike-Dennis Müller

»Den entstandenen Problemen werden wir so nicht mehr Herr. Wir werden unter den aktuellen Vorrausetzungen von der Stadt Bielefeld nicht mehr geduldet«, teilte die Skala Event GmbH zunächst per E-Mailverteiler an Stammkunden mit. »Was uns letztendlich das Genick gebrochen hat, sind nicht erfüllte Abmachungen und Gutachten, die nicht der Tatsache entsprachen.« Das »letzte Wort« sei noch nicht gesprochen, heißt es. In den nächsten Tagen wolle man sich noch einmal öffentlich zur Sache äußern. 

Zwei Wochenenden lang kann laut Betreiber-Info aber noch gefeiert werden. »Kommt zahlreich, sodass wir erhobenen Hauptes gemeinsam untergehen«, schreiben die Verantwortlichen mit Augenzwinkern. 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.