Minister Jäger startet Aktionswoche gegen Einbrecher und lobt Bielefelder Konzept Immer mehr Einbrüche

Bielefeld (WB). Die Zahlen sind alarmierend: Im ersten Halbjahr 2015 steigen in NRW die Wohnungseinbrüche im Vergleich zum Vorjahr von 29.086 auf 33. 556 Taten.

Von Jens Heinze
Ralf Jäger eröffnet die Aktionswoche in Bielefeld.
Ralf Jäger eröffnet die Aktionswoche in Bielefeld. Foto: Hans-Werner Büscher

Diese Zahlen gab das NRW-Innenministerium am Montag bekannt. Dem Landeskriminalamt zufolge reichen die Aufklärungsquoten derzeit von   9,55 Prozent im Regierungsbezirk Arnsberg bis zu 16,71 Prozent in Ostwestfalen-Lippe. Anders ausgedrückt: Je nach Region bleiben mehr als 90 Prozent der Einbrüche ungeklärt.

Wo die Polizei nicht  aufklärt, da sollen es die Immobilienbesitzer richten. Innenminister Ralf Jäger (SPD) startete gestern zum    dritten Mal die landesweite Aktionswoche zum Einbruchschutz. »Riegel vor! Sicher ist sicher«, so  das Motto. Der Startschuss für die   Kampagne  fiel  dieses Mal in Bielefeld.

Jäger zeichnet Wohnanlage in Bielefeld aus

Als beispielhaft, wie Einbruchsschutz machbar ist, steht eine senioren- und behindertengerechte 80-Parteien-Wohnanlage der Bielefelder Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft BGW im Stadtteil Bielefeld-Schildesche. Innenminister Jäger zeichnete die im vergangenen Jahr  eingeweihte Hausgemeinschaft Am Pfarracker mit der Präventionsplakette des Netzwerkes »Zuhause sicher« aus.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Dienstagausgabe des WESTFALEN-BLATTS.

Kommentare

Keiner weiß wer sowas macht

Komisch wieso denn 2015???
Was ist denn in 2015 passiert, dass die Zahl so rapide angestiegen ist??^^

Vorzeigemodel im Alten- und Behindertenwohnanlage?
Was soll da auch geklaut werden, wenn Rentner nur noch am Existenzminimum sind?

Kampagne "Riegel vor" ist eine Augenwischerei von der Politik die nichts mehr in diesem Land unter Kontrolle hat!

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.