Bielefelderin ermittelt im neuen Tatort und spielt in der Komödie »Macho Man« mit – Kritik am Quotendruck Aylin Tezel – Kommissarin und Kinostar

Bielefeld (WB). Die Bielefelder Schauspielerin Aylin Tezel startet im Oktober durch. An diesem Sonntag, 18. Oktober, um 20.15 Uhr in der ARD ermittelt sie zum siebten Mal als Kommissarin im Tatort Dortmund. Und am 29. Oktober kommt die Komödie »Macho Man« in die Kinos, in der sie an der Seite von Christian Ulmen die Hauptrolle spielt.

Von Stefan Biestmann
Weiter im Aufwind: Aylin Tezel ermittelt an diesem Sonntag, 18. Oktober, ab 20.15 Uhr wieder im Tatort und spielt in der neuen Kinokomödie "Macho Man" die Hauptrolle.
Weiter im Aufwind: Aylin Tezel ermittelt an diesem Sonntag, 18. Oktober, ab 20.15 Uhr wieder im Tatort und spielt in der neuen Kinokomödie "Macho Man" die Hauptrolle. Foto: dpa

Wie lange sie dem ARD-Tatort treu bleiben möchte, lässt Aylin Tezel offen. »Ich bin im Moment fest verankert. Deshalb kann ich überhaupt nicht voraussehen, wie lange ich noch als Dortmunder Kommissarin ermitteln werde«, sagt sie im WESTFALEN-BLATT-Interview. »Mir ist grundsätzlich wichtig, dass ich mich herausgefordert fühle.«

Tezel steht mittlerweile bei einer Agentur in London unter Vertrag. »Ich habe viele Träume und einer davon ist der, in internationalen Filmen mitzuspielen«, sagt sie. Die Bielefelderin stört sich daran, dass im deutschen Fernsehen ständig auf die Quote geschaut wird. »Aufgrund des Quotendrucks ist es oft schwierig, neue Formate auszuprobieren. Nur dann aber hätte der Zuschauer Zeit, sich an etwas Neues zu gewöhnen.«

Das ausführliche Interview mit Aylin Tezel lesen Sie in der WESTFALEN-BLATT-Wochenendausgabe.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.