Auch Bielefelder Ehrenamtliche sind beim Bürgerfest in Berlin dabei – Musik von »Randale« Ein Dank vom Präsidenten

Berlin/Bielefeld (WB). Sie helfen anderen Menschen, packen an, wo ihre Hilfe gebraucht wird: 6000 Ehrenamtliche aus ganz Deutschland sind am Freitagabend einer Einladung des Bundespräsidenten ins Schloss Bellevue gefolgt. Auch Bielefelder waren dabei.

Von Mike-Dennis Müller
Gute Stimmung im Kinderzelt: Ungewöhnlich spät findet der Auftritt der Bielefelder Kinderrockband Randale beim Bürgerfest des Bundespräsidenten statt. Sänger Jochen Vahle hat das Publikum aber im Griff, führt wenige Minuten später eine Polonaise an.
Gute Stimmung im Kinderzelt: Ungewöhnlich spät findet der Auftritt der Bielefelder Kinderrockband Randale beim Bürgerfest des Bundespräsidenten statt. Sänger Jochen Vahle hat das Publikum aber im Griff, führt wenige Minuten später eine Polonaise an. Foto: Mike-Dennis Müller

Beim Bürgerfest im großen Park seines  Amtssitzes dankte Joachim Gauck den geladen Gästen für ihr großes Engagement. »Was wäre Deutschland ohne all die Menschen, die sich verantwortlich fühlen und kümmern«, fragte der Bundespräsident. »Der Passivität, der Gleichgültigkeit und der Ignoranz etwas entgegenzusetzen – das gelingt vielen von Ihnen«.

Sein ausdrückliches Lob richtete er dabei nicht nur an die vielen Menschen, die derzeit aktiv der Flüchtlingsproblematik begegnen, sondern auch jenen, die sich schon seit  Jahrzehnten kontinuierlich für eine gute Sache einsetzen.

»Randale« hält jüngste Besucher bei Laune

Annette Becker aus Brake tut das. Seit 1972 ist sie Mitglied der Arbeiterwohlfahrt, unterstützt fast von Anfang an auch den Vorstand.  Seit 1998 ist Becker selbst Ortsvereinsvorsitzende. »Jeden Tag bieten wir ein Programm an«, erzählt sie. Seniorenarbeit, Kindergarten, Jugendhaus – es gibt viel zu tun. Becker ist fast jeden Tag im Einsatz. »Für das Bürgerfest hat mich der Bezirksverband vorgeschlagen.«

Auch Annemarie von der Groeben  setzt sich ein. Mit ihren Mitstreitern des Vereins Tabula hilft sie Jugendlichen, die aufgrund ihrer sozialen Herkunft benachteiligt sind. »Wir helfen beim täglichen Lernen in der Schule,  und in den Ferien bieten wir ihnen interessante Freizeit-Erfahrungen«, erklärt von der Groeben.

Nicht nur zum Vergnügen war die Bielefelder Kinderrockband »Randale« dabei. Im Kinderzelt hielt sie die jüngsten Besucher des Festes bei Laune. »Schon im Januar kam die Anfrage, ob wir hier auftreten könnten«, erklärte Sänger Jochen Vahle.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.