Weißstörche machen Station am Obersee Zwischenhalt auf dem Weg gen Süden

Bielefeld (WB/bk). Auf den Feldern an der Talbrückenstraße halten sich zur Zeit mehrere Weißstörche auf. In dieser Woche wurden in der Nähe des Viadukts am Obersee bis zu neun Tiere gesichtet.

Mit Aussicht auf das Viadukt drehen die Störche nahe des Obersees ihre Runden.
Mit Aussicht auf das Viadukt drehen die Störche nahe des Obersees ihre Runden. Foto: Mike-Dennis Müller

Die Zugvögel halten sich laut Nabu-Sprecherin Ulrike Rosenhäger nur sehr selten in Bielefeld auf, da sie aufgrund der fehlenden Feuchtwiesen kaum Frösche oder Mäuse als Futter finden. Üblicherweise zögen die Vögel zu dieser Jahreszeit bereits in Richtung Süden. 

»Bielefeld liegt dabei nicht im Zuggebiet der aus dem Norden kommenden Tiere«, sagt Rosenhäger. Es werde jedoch gelegentlich beobachtet, dass die Störche aus dieser Region beinahe über den gesamten Winter hier blieben. »Insgesamt war dieses Jahr ein sehr erfolgreiches Storchenjahr in Nordrhein-Westfalen.« Dennoch sei ein Gastspiel gleich so vieler Störche in Bielefeld zu dieser Zeit sehr ungewöhnlich.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.