Stadtbahnlinie 3 ist zweigeteilt: Fahrgäste weichen auf Busse aus Rundkurs in elf Minuten

Bielefeld (WB). Es ist keine Premiere, den Fahrgästen aber verlangt es einen Umstieg mehr ab: Seit Montag ist die Strecke der Stadtbahnlinie 3 zweigeteilt, unterbrochen von der Vollsperrung von Nikolaus-Dürkopp- und August-Bebel-Straße.

Von Burgit Hörttrich
Die Haltestelle Obernstraße wird jetzt wieder  regelmäßig in dichtem  Takt angefahren, ist  eine Endstation der Linie 3.
Die Haltestelle Obernstraße wird jetzt wieder regelmäßig in dichtem Takt angefahren, ist eine Endstation der Linie 3. Foto: Bernhard Pierel

Zuletzt war das auf der Linie 1 so, als der Knoten Kreuzstraße/Siekerwall/Detmolder Straße umgebaut wurde. »Alles klappt reibungslos«, versichert Mobiel-Sprecherin Claudia Ohnezorg. Noch bis zum 31. Oktober pendeln die Stadtbahnen zwischen den Haltestellen Babenhausen-Süd und Obernstraße und zwischen Stieghorst-Zentrum und der Ersatzhaltestelle Ravensberger Straße.

Fahrgäste, die zum Beispiel zum Klinikum Mitte möchten, können, wenn sie aus Richtung Babenhausen kommen, zunächst am Jahnplatz oder am Rathaus in die Stadtbahnlinie 2 umsteigen. An der Haltestelle Mozartstraße ist es möglich, in einen der zurzeit zwei Busse zu wechseln, die auf einem Rundkurs unterwegs sind. Die Busse bedienen die Haltestellen Krankenhaus-Mitte, Oststraße, Mozartstraße, Teutoburger Straße und als Zusatzhaltestelle Teutoburger-/Rohrteichstraße.

Für den Rundkurs benötigt ein Bus elf Minuten. Mobiel sei auch auf deutlich mehr Nutzernachfrage in der Nach-Urlaubszeit eingestellt: Ein Bus werde in Reserve gehalten. Aktuell würde mit Plakaten auf die neue Verkehrssituation hingewiesen, zudem würden zusätzliche Mitarbeiter informieren.

Für Fahrgäste, die aus Richtung Stieghorst kommen, biete sich die Station Oststraße als Umsteigehaltestelle in einen der Ersatzbusse an. Wer in die Innenstadt will, könne aber auch mit der Linie 3 bis zur Ersatz- und provisorischen Endhaltestelle Ravensberger Straße fahren und von dort aus zu Fuß in die City gehen. Fahrgäste, die ab Babenhausen-Süd mit der »2« fahren, sind mit Bahnen unterwegs, die als Zielangabe »E Obernstraße« anzeigen. Auf Strecke sind dort fünf Stadtbahnzüge (Doppeltraktion, Bahn plus Anhänger) unterwegs.

Grund für den Schienenersatzverkehr: In der Nikolaus-Dürkopp-Straße werden die Gleise erneuert und die Trassen weiter auseinander gelegt, so dass auch der Vamos dort fahren kann, im Kreuzungsbereich mit der August-Bebel-Straße gibt es vorbereitende Arbeiten für die geplante Verlängerung der Linie 4 ins Dürkopp-Viertel und an der Kreuzung Ravensberger-/August-Bebel-Straße schreitet die Luttersanierung (voraussichtlich ab Oktober) voran.

Kommentare

E Obernstr. ist schon sehr verwirrend

Warum kann moBiel denn nicht auf den Bahnwen "3 Obernstraße" anzeigen? Bei E wie Einsatzwagen denken viele Leute an der Haltestelle dass die Linie 3 bestimmt noch hinterher kommt und bleiben an der Haltestelle zurück.

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.