FH-Modenschau präsentiert »Sichtbares und Nicht-Sichtbares« Doppelt zweigeteilt

Bielefeld (WB/bp) Der Catwalk ist zweigeteilt: Fünf Videowände trennen den Laufsteg in Längsrichtung, auch das Publikum sieht die Zuschauer auf der anderen Seite des Saals im KuKs an der Meisenstraße nicht.

Verspielte Schnitte, ungewöhnliche Materialien: Den Models, die die Kollektionen  und Einzelstücke der FH-Absolventen und-Studenten   auf dem Catwalk vorführten,  merkte man  Nervosität oder Lampenfieber nicht an.
Verspielte Schnitte, ungewöhnliche Materialien: Den Models, die die Kollektionen und Einzelstücke der FH-Absolventen und-Studenten auf dem Catwalk vorführten, merkte man Nervosität oder Lampenfieber nicht an. Foto: Thomas F. Starke

»Zwischen Sichtbarem und nicht Sichtbarem« lautet denn auch der Untertitel der Modenschau der Fachhochschule. Die Überschrift: »Zweiseitig«. Gestern Abend gingen die ersten beiden der vier Shows über die Bühne, heute sind zwei weitere Auftritte geplant. Die Jungdesigner haben aus der Schau ein Gesamtkunstwerk gemacht. Das beginnt mit den Namen der Kollektionen wie »Herr Müller macht mal Pause« , »Wir sind noch einmal davon gekommen« oder »Eins & Alles«.

Mode und Gegenwartskunst: Die Stücke, die  aus diesem Seminar hervor gingen, glichen eher Skulpturen denn Kleidung. Die FH-Modenschau findet in diesem Jahr im KuKs an der Meisenstraße statt. Foto: Thomas F. Starke

Die Stücke, die im Seminar »Mode und Gegenwartskunst« entstanden sind, erinnern mehr an Skulpturen als an Kleidungsstücke. »Funktionaler« dachte Rani Maria Lange, die Funktionsstoffe wie Fleece schätzt, nicht aber das, was gemeinhin daraus gemacht wird. Ihre Entwürfe betonen, wie die Träger mit Funktionsstoffen am Leib mehr Persönlichkeit zeigen.

Höhepunkt ist heute Abend, wenn der Modepreis für Jungdesigner vergeben wird: für die beste modische, die beste künstlerische, die beste nachhaltige und die beste Semesterarbeit, dotiert mit insgesamt 3500 Euro. Heute Abend sind beide Shows ausverkauft.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.