1500 junge Leute feiern am Gleisdreieck das Festival der Farben mit einer Riesenparty Grau war gestern

Bielefeld (WB/kw). Das Leben ist bunt und macht einen Riesenspaß ­­heißt das Credo der Holi-Festival-Fans, die jetzt auch in Bielefeld-Brackwede in einen regelrechten Farbenrausch geraten sind: Einhalbtausend vorwiegend junge Menschen tanzen am Gleisdreieck unter freiem Himmel im Farbpulverstaub.

Mehr als 1500 Menschen feierten am Gleisdreieck  farbenfroh und ausgelassen: Das Holi-Festival, eines der ältesten Feste Indiens, hat längst Europa erreicht.
Mehr als 1500 Menschen feierten am Gleisdreieck farbenfroh und ausgelassen: Das Holi-Festival, eines der ältesten Feste Indiens, hat längst Europa erreicht. Foto: Hans-Werner Büscher

Von außen ist das Spektakel vor allen Dingen zu hören. House-Klänge wummern über die Absperrung und machen Lust aufs Tanzen. Immer wieder zerstauben gut sichtbar die Farbfontänen in pink, grün, gelb, blau, orange und rot über dem Festgelände. Holi ist  ein altes indisches Fest, dem mehrere Mythen zugrunde liegen. Benannt nach der Dämonin Holika wird es im Februar/März zur Begrüßung des Frühlings gefeiert. 

In Brackwede geht es vor allem um  Ausgelassenheit. »Es macht Riesenspaß, sich einmal richtig dreckig zu machen«, meint Denise aus Bielefeld und nimmt eine Handvoll pinkes Pulver, um es über ihre Freundin Isabel zu werfen. Andere schütten die Farbe gleich päckchenweise über ihren Nachbarn. Regelmäßig zur vollen Stunden wird mittels einer »Kanone« Pulver in die Menge gesprüht.

Wermutstropfen Wetter

Ein Muss sind die verschiedenen Event-Stationen rund um die Bühne: Besonders nachgefragt sind die Riesen-Hüpfburg für Erwachsene und Spider-Klett, bei dem  Mutige in einem Spezialanzug mit Hilfe eine Trampolins gegen eine Klett-Wand springen und je nach Geschick dort auch kleben bleiben. Holi ist auch ein bisschen Kindergeburtstag.

Einziger Wermutstropfen am Samstag ist, dass das Wetter nicht mitspielt. »Vielleicht wäre ein späterer Termin im Juli besser«, meint Tatjana, die  mit ihrem Freund Denny gerade ein Pause auf den bereitgestellten Liegestühlen einlegt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.