Mit Online-Währung erwirbt 15-jähriger Bielefelder Computersoftware für Erwachsene So leicht können Jugendliche Ballerspiele ab 18 kaufen

Bielefeld (WB). »Wer schützt die Kinder, wer hilft den Eltern?« Das fragt sich ein Bielefelder Vater, nachdem sein Sohn (15) mit Hilfe der Online-Bezahlmethode »Paysafe« Computerspiele im Internet gekauft hat, die erst ab 18 Jahren freigegeben sind.

Von Stefanie Hennigs
 »Ego-Shooter«-Spiele sind laut deutschem Jugendschutzgesetz nur etwas für Erwachsene. Doch im Internet kann man dies umgehen.
»Ego-Shooter«-Spiele sind laut deutschem Jugendschutzgesetz nur etwas für Erwachsene. Doch im Internet kann man dies umgehen.

Er als Vater sehe sich »mal wieder irgendwelchen Internetabzockern vollkommen ausgeliefert«, empört sich der Bielefelder.

Er hat sich an die Polizei gewandt und Anzeige erstattet. Eigentlich hätte sein Sohn nach dem Jugendschutzgesetz überhaupt nicht in der Lage sein dürfen, die so genannten »Ego-Shooter« zu spielen. Auch eine Geschäftsfähigkeitsprüfung habe es nicht gegeben. »Wir als Eltern sind da machtlos.«

Denn die moderne Technik und die weltweit agierenden Anbieter machen es möglich, an Kriegsspiele wie »Battlefield« zu kommen, die erst für Erwachsene geeignet sind.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Donnerstagausgabe des WESTFALEN-BLATTS.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.