Großdemo auf dem Jahnplatz soll Zeichen setzen für Toleranz – 5000 Teilnehmer erwartet »Bielefeld ist bunt«

Bielefeld (WB). Es soll ein starkes Zeichen werden, das die Bielefelder Bürger am Montag senden sollen – für Toleranz, gegen Rassismus und gegen Islamfeindlichkeit. 5000 Teilnehmer erwarten die Organisatoren ab 18.30 Uhr auf dem Jahnplatz zu der Kundgebung unter dem Slogan »Bielefeld ist bunt und weltoffen«.

Von Hendrik Uffmann
In vielen deutschen Städten – so wie hier in Dresden – gibt es derzeit Kundgebungen gegen Fremdenfeindlichkeit. Ein solches Signal solle nun auch von Bielefeld ausgehen, wünschen sich die Organisatoren der Demo am kommenden Montag.
In vielen deutschen Städten – so wie hier in Dresden – gibt es derzeit Kundgebungen gegen Fremdenfeindlichkeit. Ein solches Signal solle nun auch von Bielefeld ausgehen, wünschen sich die Organisatoren der Demo am kommenden Montag. Foto: dpa

»Wir wollen zeigen, dass für Islamfeindlichkeit und Ausgrenzung kein Platz in unserer Stadt ist«, sagt Wiebke Esdar vom Bielefelder Bündnis gegen Rechts, das zu der etwa einstündigen Kundgebung einlädt.

Im wahrsten Wortsinne eingeläutet werden soll diese von den vier Bielefelder Innenstadtkirchen Altstadt Nicolai, Neustadt Marien, St. Jodokus und Süsterkirche, die von 18.20 Uhr an für zehn Minuten ihre Glocken erklingen lassen wollen, kündigt Matthias Blomeier, Sozialpfarrer und Mitglied im Bündnis, an.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Mittwochausgabe des WESTFALEN-BLATTS.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.