Bielefeld Koran-Verteilaktion: Zeugen sagen aus

Bielefeld (WB/sb). Nach der Auseinandersetzung bei einer Koran-Verteilaktion, bei der zwei Menschen verletzt wurden, haben sich jetzt die ersten Zeugen gemeldet.

»Einige Aussagen hören sich viel versprechend an«, sagte am Freitag Polizeisprecher Michael Kötter. Allerdings wolle die Polizei frühestens in der nächsten Woche Einzelheiten bekanntgeben.

Am vergangenen Samstag gegen 15.30 Uhr hatten acht bis zehn schwarz gekleidete Jugendliche in der Bahnhofstraße die Veranstalter der Koran-Aktion geschlagen, getreten und dabei verletzt. Die Veranstalter der Koran-Aktion seien dem Staatsschutz bekannt, berichtete Kötter. Die Aktivisten kommen nach seinen Angaben aus Ostwestfalen. Sie seien aber nicht der in Herford ansässigen Salafisten-Szene zuzuordnen.

Kommentare

Es gibt...

Es gibt schließlich noch eine Bielefelder Salafistenszene... ;-)

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.