WESTFALEN-BLATT und Stadtkantorin laden zum zweiten Mal ein Offenes Singen heute in der Süsterkirche

Bielefeld (WB). Wenn die Geschenke gekauft und der Weihnachtsbaum geschmückt ist, wird es Zeit, einmal richtig durchzuatmen bevor das Christkind kommt. Die beste Gelegenheit dazu bietet sich beim offenen Weihnachtssingen, zu dem das WESTFALEN-BLATT in Kooperation mit Stadtkantorin Ruth M. Seiler heute einlädt.

So sah es vor einem Jahr aus: Die Süsterkirche – im Vordergrund Stadtkantorin Ruth M. Seiler – war beim ersten WESTFALEN-BLATT-Weihnachtslieder voll.
So sah es vor einem Jahr aus: Die Süsterkirche – im Vordergrund Stadtkantorin Ruth M. Seiler – war beim ersten WESTFALEN-BLATT-Weihnachtslieder voll. Foto: Thomas F. Starke

Los geht es um 15.30 Uhr in der Süsterkirche. Gemeinsam wollen wir mit Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, beliebte Weihnachtslieder anstimmen.

Die Süsterkirche in der Bielefelder Altstadt.

Die Lieder transportieren nicht nur die frohe Botschaft über die Geburt Jesu. Singen ist auch Balsam für Leib und Seele. Es bietet Entspannung von der Hektik, die viele Menschen in den Tagen vor dem Fest überkommt. Zugleich bietet das Weihnachtssingen eine gute Gelegenheit, die Kehlen für den Weihnachtsgottesdienst oder für das Singen zuhause zu lockern. Alle Bielefelderinnen und Bielefelder sind dazu herzlich eingeladen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.