Nach tödlichem Bahnunfall sollen Konsequenzen geprüft werden Haltestelle Landgericht: Diskussion um Sicherheit

Bielefeld (WB/hz). Der tödliche Stadtbahnunfall auf dem Niederwall hat eine Diskussion über die Sicherheit des Gleisübergangs an der Haltestelle Landgericht entfacht. Am Freitag war eine Frau (37) von zwei Zügen überrollt worden.

Die Kreuzung Niederwall/Am Bach/Siekerwall (oben)/Hermannstraße (rechts): Am Bahnübergang links soll die 37-Jährige unter die Partybahn geraten sein.
Die Kreuzung Niederwall/Am Bach/Siekerwall (oben)/Hermannstraße (rechts): Am Bahnübergang links soll die 37-Jährige unter die Partybahn geraten sein. Foto: Hans-Werner Büscher

Nach dem Ausbau der Warnblinklichter im Boden machen im Kreuzungsbereich zur Hermannstraße in Höhe des argentinischen Restaurants nur zwei kleine Springlichter (gelb blinkende Ampeln) auf ein- und abfahrende Stadtbahnen aufmerksam. »Dort kommt es täglich zu Beinahe-Zusammenstößen zwischen Fußgängern und Bahnen«, berichtete gestern ein Anwohner dem WESTFALEN-BLATT.

Yvonne Liebold, Sprecherin der Verkehrsbetriebe Mobiel, versicherte dagegen, dass der Gleisübergang den »gesetzlichen Vorgaben« der technischen Aufsichtsbehörde entspräche. »Trotzdem werden wir uns nach dem tödlichen Stadtbahnunfall vom Freitag nicht zurücklehnen und sagen, dass ist das Gesetz«, sagte die Sprecherin.
 Die Verantwortlichen von Mobiel würden derzeit das Ergebnis der Ermittlungen der Polizei zum tödlichen Unfall vom Freitag abwarten »und dann in Absprache mit der Stadtverwaltung entscheiden, was man verbessern kann«. Stadtsprecher Dietmar Schlüter sagte: »Natürlich wird der Unfall zum Anlass genommen, das Geschehen nachzuvollziehen und dabei zu prüfen, ob und welche Maßnahmen geeignet sind, Derartiges so weit wie möglich zu verhindern.« Er sprach den Angehörigen des Opfers sein Beileid aus.

Unterdessen setzt die Polizei ihre Ermittlungen zum tödlichen Stadtbahnunfall fort. »Es werden weitere Zeugen vernommen«, erklärte gestern Polizeisprecher Michael Kötter. Zudem werde die Videoüberwachung der zweiten Stadtbahn ausgewertet, die das Opfer bei Regen und Dunkelheit überrollte.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.