Verdächtiger entkommt – Polizei stellt Schreckschusswaffe sicher Aufmerksamer Anwohner vereitelt geplanten Tankstellenraub

Bielefeld (WB). Wie die Polizei jetzt mitteilte, hat ein aufmerksamer Bürger möglicherweise einen geplanten Überfall auf eine Tankstelle im Bielefelder Stadtteil Dornberg verhindert.

Dem 61-Jährigen war am vergangenen Donnerstag gegen 21 Uhr ein Mann aufgefallen, der die Tankstelle an der Kirchdornberger Straße beobachtete. Der Anwohner verständigte die Polizei, weil ihm die männliche Person in einem Pkw verdächtig erschien, da dieser das Tankstellengelände beobachtete.

Die herbeigerufenen Beamten entdeckten das verdächtige Fahrzeug in der Nähe der Kirchdornberger Straße. Der Fahrer ignorierte jedoch die Signale des Streifenwagens zum Anhalten und versuchte zu entkommen. In einer Sackgasse stoppte der Flüchtige sein Auto und flüchtete zu Fuß über ein dicht bewachsenes Hausgrundstück.

Die Verfolgung durch die Polizeibeamten und eine sofort eingeleitete Fahndung verliefen ergebnislos. In dem zurückgelassenen Audi fanden die Beamten Handschuhe, eine angebrochene Flasche Wein und eine Schreckschusspistole. Das Fahrzeug wurde sichergestellt.

Die Fahndung nach dem flüchtigen Fahrzeugführer dauert noch an. Durch das engagierte Verhalten des Anwohners aus Großdornberg konnte die Polizei Bielefeld möglicherweise einen Überfall auf die Tankstelle verhindern.

Die Beamten bitten nun um Hinweise zu diesem Sachverhalt unter der Telefonnummer 0521/5450.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.