Pro A: 77:102-Niederlage beim Tabellenzweiten Crailsheim Merlins Baskets kassieren mehr als 100 Punkte

Paderborn (WB/wip). Die Uni Baskets haben das Zweitligaspiel beim Tabellenzweiten Crailsheim Merlins mit 77:102 (38:64) verloren. »Das Ergebnis spiegelt den Qualitätsunterschied der Mannschaft wider und ist keine Überraschung. Wir haben dennoch eine gute Leistung gezeigt und die zweite Halbzeit mit einem Punkt mehr für uns entschieden«, sagte Headcoach Uli Naechster.

Dion Prewster ist mit 17 Punkten Topscorer der Uni Baskets in Crailsheim. Paderborn verliert beim Tabellenzweiten der Pro A aber mit 77:102.
Dion Prewster ist mit 17 Punkten Topscorer der Uni Baskets in Crailsheim. Paderborn verliert beim Tabellenzweiten der Pro A aber mit 77:102. Foto: Matthias Wippermann

Schon nach vier Minuten schienen die Kräfteverhältnisse geklärt. Crailsheim führte mit 13:2, Naechster nahm bereits die erste Auszeit. Die zeigte die erhoffte Wirkung, denn mit Dreiern von Georg Voigtmann und Devonte Brown verkürzten die Gäste auf 8:13. Nachdem die Merlins mit zwei Freiwürfen das 15:8 erzielten, ließ Luca Kahl den dritten Dreier in Folge zum 11:15 aus Sicht der Baskets folgen. Das erste Viertel endete mit einem 21:27-Rückstand. Der vergrößerte sich bis zur Halbzeit allerdings auf 26 Punkte (38:64). Spätestens da schienen nicht nur, sondern waren die Kräfteverhältnisse geklärt.

Immerhin kamen die Paderborner gut aus der Kabine und erzielten per Dunk von Ethan O’Day, Dreier von Phillip Daubner und Korbleger von Luca Kahl die ersten sieben Punkte. Doch ansonsten gelangen den Gästen im dritten Viertel nur vier weitere Zähler, so dass sie mit 49:80 vor dem letzten Spielabschnitt zurücklagen. Das konnten die Baskets mit 28:22 für sich entscheiden, die hohe Niederlage aber nicht abwenden. Topscorer der Gäste war Dion Prewster mit 17 Zählern, zweistellig punkteten auch Georg Voigt­mann und Ethan D’Day (je 10).

Baskets-Statistik

Crailsheim Merlins: Smith (6), Turner (6), Griffin (22), Bogdanov (10), Kratzborn (2), Wysocki (8), Neumann (4), Jost (8), Cuffee (19), Marks (3), Gay (7), Flomo (7)

Uni Baskets Paderborn: Brown (9), Hemschemeier (6), Grim (6), Daubner (5), Voigt­mann (10), Buntic (3), Kahl (5), Wolf (6), O’Day (10), Prewster (17)

Viertel: 27:21, 37:17, 16:11, 22:28

Das nächste Spiel: Am kommenden Samstag empfangen die Uni Baskets die PS Karlsruhe Lions. Anwurf im Sportzentrum Maspernplatz ist um 19.30 Uhr.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.