Baskets-Headcoach Naechster reist mit gutem Gefühl nach Chemnitz »Wir haben uns stabilisiert«

Paderborn (WB). Ein Spiel klammert Paderborns Headcoach Uli Naechster aus – und zwar das, in dem seine Uni Baskets mit 46:71 in Nürnberg untergingen. Ansonsten sieht er in den jüngsten Auftritten eine positive Entwicklung.

Von Matthias Wippermann
Foto: Matthias Wippermann

Daher reist der Trainer »mit einem guten Gefühl und mit Selbstvertrauen« zum Zweitliga-Auswärtsspiel bei den Niners Chemnitz (Samstag, 19 Uhr). »Ich habe das Gefühl, dass wir uns stabilisiert haben und einen entscheidenden Schritt weiter sind«, meint Naechster. In der Hinrunde gab es eine 78:84-Niederlage für Paderborn. »Das war am fünften Spieltag und hat für mich nicht mehr eine hohe Aussagekraft. Sowohl bei uns als auch bei Chemnitz hat sich seitdem personell einiges getan. Die Niners hatten damals beispielsweise noch Samuel Parker in ihren Reihen, der uns in der Schlussphase richtig weh getan hat. Dafür war Bradley Tinsley noch nicht dabei«, sagt Naechster.

"

Die Niners sind eine Mannschaft, die wir schlagen können.

Uli Naechster

"

Chemnitz sicherte sich fünf der bisherigen sieben Saisonsiege vor eigenem Publikum. »In Chemnitz ist immer eine aufgeheizte Atmosphäre. Wir haben mit solchen Hallen aber gute Erfahrungen und lassen uns davon eher beflügeln. Ich habe noch nie erlebt, dass wir auswärts aufgrund der Stimmung die weiße Fahne gehisst haben«, meint Naechster und ist sich sicher: »Die Niners sind eine Mannschaft, die wir schlagen können.«

Topscorer bei den Sachsen ist Guard Malte Ziegenhagen mit im Schnitt 15,8 Punkten. Gute Statistiken weisen auch Forward Joseph Lawson (11,5 Punkte, 6,5 Rebounds), Center Robin Lodders (7,4 Punkte, 5,7 Rebounds), Aufbauspieler Andrzej Mazurczak (12,4 Punkte, 4,8 Assists), Guard Bradley Tinsley (8,9 Punkte, 3,5 Assists), und Forward Jonas Richter (6,5 Punkte, 3,7 Rebounds) auf. Nicht zu vergessen Forward Michael Fleischmann. Der ehemalige Paderborner (2011 bis 2013) erzielt im Schnitt 9,1 Punkte und holt 4,3 Rebounds.

"

Schlüssel zum Erfolg muss eine engagierte Verteidigung sein.

Uli Naechster

"

Umso wichtiger, dass für die Uni Baskets Paderborn, wie bereits berichtet, auf jeden Fall Georg Voigtmann und eventuell auch Ivan Buntic (sein Einsatz entscheidet sich kurzfristig) nach Verletzungspausen ihr Comeback feiern. »Wir werden mit einer tieferen Rotation in der Lage sein, über 40 Minuten eine hohe Intensität zu gehen. Der Schlüssel zum Erfolg muss eine disziplinierte und engagierte Verteidigung sein, das war auch schon bei unseren jüngsten Siegen in Heidelberg und gegen Hamburg der Fall«, sagt Naechster. Er hofft auf eine Bestätigung der positiven Entwicklung und möchte auch mit einem guten Gefühl die Rückreise antreten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.