Sportverein Neuenbeken blickt auf erfolgreiches Jahr zurück und ehrt viele Mitglieder Sonja Buchholz bleibt SCV-Chefin

Paderborn (WB). Während der Jahreshauptversammlung des Sportvereins SCV Neuenbeken konnten der Vorstand und die Mitglieder auf ein sportlich erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken. Im Mittelpunkt standen die Wiederwahl der Vorsitzenden, Sonja Buchholz, ein Rückblick auf die sportlichen Erfolge im vergangenen Jahr und zahlreiche Ehrungen für Mitglieder, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich engagiert haben.

Ehrungen beim SCV Neuenbeken: (von links) Beate Hillebrand, Matthias Leßmann, Günter Offergeld, Ulrich Hoischen, Willi Voß, Bruno Michaelis, Manfred Schäfers, Franz Josef (Joey) Knaup, Elmar Reineke, Sonja Buchholz, Guido Volkhausen.
Ehrungen beim SCV Neuenbeken: (von links) Beate Hillebrand, Matthias Leßmann, Günter Offergeld, Ulrich Hoischen, Willi Voß, Bruno Michaelis, Manfred Schäfers, Franz Josef (Joey) Knaup, Elmar Reineke, Sonja Buchholz, Guido Volkhausen. Foto: Patrick Kleibold

Positive Bilanz

Der mitgliederstärkste Verein im Beketal mit nun 830 Sportlern zog vor mehr als 100 Mitgliedern in der Beketalhalle gemeinsam mit seinen fünf Abteilungen eine positive Bilanz. In ihrem Rückblick ging die Vorsitzende Sonja Buchholz auf die sportlichen Höhepunkte des SCV ein: »Besonders zu erwähnen sind die Aufstiege der Basketballer, der Tennisherrenmannschaft und der Tischtennismannschaft in die Bezirksliga. Ein weiterer Höhepunkt war die Turngala im November, zu der mehr als 400 Besucher kamen, um 110 Turner aus dem Kreis anzufeuern.« Auch die finanzielle Konsolidierung des Vereins sei gelungen und die Mitgliederzahl bewege sich auf einem konstanten Niveau, fügte sie hinzu.

Die mitgliederstärkste Abteilung des SCV ist nach wie vor die Turnabteilung mit 363 Mitgliedern. Die bisherige Vorsitzende, Monika Körner-Holzbrecher, die ihr Amt an Julia Rössing abgegeben hatte, wurde vom Westfälischen Turnerbund mit der Ehrenmedaille in Bronze ausgezeichnet. »Wir machen Sport nicht für andere, sondern für uns selbst«, sagte Ingrid Knetsch vom Turnerbund, die Holzbrecher als ein Vorbild für Jugendarbeit bezeichnete.

Die seit Jahren erfolgreiche Fußballabteilung kann wiederum weitere sportliche Erfolge verzeichnen. Die Erste spielt um den Aufstieg in die Landesliga, während die Zweite einen Aufstieg in die Kreisliga A schaffen könnte. »Wir sind sehr zufrieden mit der Entwicklung der vergangenen Jahre. Es macht Spaß zuzusehen, mit welcher Leidenschaft unsere Fußballer jede Woche wieder auflaufen« sagte Fußballchef Mark Scherer.

»Tennis ist immer noch im Aufwind.«

Die Berichte aus den anderen Abteilungen des SCV zeigten ebenfalls einen positiven Trend. »Tennis ist immer noch im Aufwind. Der Höhepunkt war sicherlich der Aufstieg unserer Herrentennismannschaft in den Bezirk. Zudem sind wir glücklich darüber, dass im vergangenen Jahr wesentlich mehr Frauen am Trainingsbetrieb teilgenommen haben und wir auf Jugendebene erfolgreich mit dem Tennisverein in Bad Lippspringe kooperieren. Das stimmt uns froh und lässt uns positiv in die Zukunft blicken«, sagte der Vorsitzende der Tennis-Abteilung, Uli Hoischen.

»Das jährliche Sportabzeichen, das von der Volleyball- und Basketballabteilung abgenommen wird, hat sich mittlerweile zu einem festen und nicht wegzudenkenden Termin im Neuenbeker Sportkalender entwickelt«, sagte der Vorsitzende der Basketballabteilung, Holger Röhren.

Insgesamt errangen 88 Mitglieder das Sportabzeichen, 22 mehr als im Vorjahr. Eine besondere Ehrung erhielt Olaf Dierkes, der sich in der Fußballabteilung im Vorstand engagiert und die zugleich Trainer der Junioren ist. Geehrt wurde er von Josef Höwelkröger vom Fußball- und Leichtathletikverband des Kreises Paderborn. Reibungslos verlief die Wiederwahl einiger Vorstandsmitglieder. Als Vorsitzende wurde Sonja Buchholz, als 2. Geschäftsführer Christian Holzbrecher und als Kassierer Sascha Pöppe wiedergewählt.

Danach konnten zahlreiche langjährige Mitglieder geehrt werden: Ehrenurkunde für 60 Jahre: Willi Voß; Ehrenmedaille für 50 Jahre: Franz-Josef Knaup, Elmar Reineke, Detlev Ignatzy, Manfred Schäfers; Goldene Verdienstnadel für 40 Jahre: Bruno Michaelis, Ulrich Hoischen, Norbert Freitag, Ingrid Schrömgens, Günter Offergold; Silberne Verdienstnadel für 25 Jahre: Hermann Freitag, Barbara Koch, Marcel Koch, Matthias Leßmann, Franz Lütkemeyer, Maria Freitag, Beate Hillebrand; Bronzene Verdienstnadel für 15 Jahre: Ramon Mühlmeyer, Frank Brukit, Anette Grüter, Hannah Jordan, Daniela Kempf, Miriam Stuth, Gabriele Stuth.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.